• cn floral
  • Flower Time
  • J. Florist School
  • K&G Flower Academy

Internationale
Bildungspartner

  • DerGrünePunkt
  • Philipp Franke - Versicherungsmakler
  • GEMA
  • Konrad Stiepani e.K. Handelsvertretung
  • Sixt Aktiengesellschaft
  • P.O.S. Verkaufstechnologie GmbH

Exclusiv für
FDF-Mitglieder

  • Startseite

Der aktuelle Jahresbericht des Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband- liegt  vor. Er gibt einen Überblick über Aktivitäten und Projekte des Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband im Berichtszeitraum 1. Juli 2020 bis 30. Juni 2021. Die verbandliche Arbeit war sehr stark durch die Interessenvertretung der Branche und Untertützung und Beratung der Mitglieder im Fachverband Deutscher Floristen in der Corona-Pandemie geprägt. Denn die Corona-Schutzverordnungen stellten sich sehr unterschiedlich in der Umsetzung auf Länderebene dar. Während des Lockdowns im Frühjahr und vor Weihnachten 2020 musste zwar der gesamte Einzelhandel schließen, es gab jedoch in den Bundesländern verschiedene Ausnahme-Regelungen die regional unterschiedlich auch die Blumenfachgeschäfte betrafen. Es setzte daraufhin eine intensive politische Arbeit des FDF auf Bundes- und Länderebene ein, in der ein einheitliches Vorgehen von den politischen Entscheidungsträgern gefordert wurde. Mit der Forderung nach Öffnungsperspektiven für die Branche stellten sich die Verbände der grünen Branche geschlossen auf. In abgestimmten Initiativen wandte sie sich unter der Feder des Zentralverbands Gartenbau e.V. gemeinsam an die Politik. Diese gezielte Interessenvertretung fand Gehör, in etlichen Bundesländern konnten die grünen Fachgeschäfte zu Ostern 2021 wieder öffnen.

Weiterlesen

Smithers-Oasis Germany - nachhaltige Produkt-Innovation

Markteinführung mit Vorteil für FDF-Floristen

Nachhaltigkeit ist das große Thema dieser Zeit. Unser Partner Smithers-Oasis Germany steckt hohe Kosten und Aufwendungen in die Entwicklung nachhaltiger Produkte für die Floristik-Branche. Aus diesem Engagement resultiert jetzt ein neues innovatives Steck-Medium, das komplett aus natürlichen Materialien gefertigt und zu 100% (!!!) kompostierbar ist. FDF-Mitglieder erhalten  im Zeitraum 1.9. bis 10.9.2021 einen 5%igen Rabatt beim Kauf der innovativen Produkt-Neuheit - im Pre-Order Verfahren. Infos dazu in den FDF-Landesverbänden.,

Die neue Steckhilfe Oasis® Terra Brick ™Floral Media ist ein pflanzenbasiertes Naturprodukt aus nachwachsenden Kokosfasern und kompostierbaren Bindemittel. Das Produkt garantiert eine exzellente Wasser-Aufnahme und verlängert das Blumenleben. Schale und Kartons, in dem die Bricks geliefert werden, sind zudem komplett recycelbar. Dieses neue Produkt ist eine absolute Innovation für den Floristik-Fachhandel!

Bloomways - Einkaufs-Vorteile für Mitglieder im FDF

5% Rabatt auf wechselnde Artikel und Angebote bei Bloomways

FDF und Landgard haben kürzlich eine Partnervereinbarung getroffen, die auch die Landgard-Töchter Bloomways und 1.000 gute Gründe umfasst. Es ergeben sich dadurch echte Vorteile für die Mitglieder im Fachverband Deutscher Floristen. FDF-Floristinnen und Floristen erhalten auf Basis der neuen Partnerschaft 5% Rabatt auf entsprechend ausgezeichnete, wechselnde Artikel und Angebote in den Bloomways-Märkten. Diese Artikel können regional variieren und sind teilweise sogar tagesaktuell. Die Bloomways GmbH ist einer der führenden international operierenden Blumengroßhändler in Deutschland.

Spezialisiert auf Schnittblumen und Schnittgrün beliefert Bloomways ausschließlich den Fachhandel. Das breite, frische Sortiment umfasst qualitativ hochwertige regionale und internationale Ware einschließlich Bundwaren und Sträußen. Fair Trade-Produkte und ein günstigeres Sortiment runden das Angebot ab. Als Tochtergesellschaft der Landgard Gruppe agiert Bloomways als eigenständiges Unternehmen in der Schnittblumenbranche sowie im Ein- und Verkauf von Schnittblumen.

FB Rabatt SO Plakat A 1

1 20210804 134722FDF-GeschäftsführerInnen trafen sich in Frankfurt
v.l.n.r.: Michael Bergmann (FDF Nord), Silke Kreinacker (FDF Sachsen), Ulrike Linn (FDF-Hessen-Thüringen), Susanne Storb (FDF-Saarland), Manuela Goohsen (FDF-Sachsen-Anhalt/FDF-Berlin-Brandenburg), Christoph Rönnecke (FDF NRW), Roland Maierhofer (FDF Bayern). Es fehlen Corina Wieckenberg (FDF-Niedersachsen), Wolfgang Hilbich (FDF-Baden-Württemberg) und Sarah Ratasewitz (FDF-Rheinland-Pfalz)

Wer nicht Mitglied ist, hat was verpasst! Dieses Fazit zogen die Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer des Fachverband Deutscher Floristen bei ihrer alljährlichen Konferenz in Frankfurt. Denn der FDF ist zu 100% für seine Mitglieder da: das FDF-Sofort-Hilfe-Programm für betroffene Mitglieder der Hochwasser-Katastrophe, die Unterstützung und intensive Beratung während der Corona-Pandemie, die politische Arbeit, die zur Öffnung der Blumenfachgeschäfte in vielen Bundesländern während des Lockdowns führte, Rahmenvereinbarungen mit vergünstigten Konditionen für Mitglieder, Versicherungen, Muster-Verträge, arbeitsrechtliche Beratungen - diese und viele weitere Service-Leistungen für Floristik-Unternehmerinnen und Unternehmer machen die Mitgliedschaft im FDF so attraktiv. Noch dazu finden die Mitglieder in ihren Landesvertretungen persönliche Ansprechpartner für alle Fragen rund um ihre Unternehmensführung. Über das Leistungsspektrum des Verbands tauschten sich in ihrer jährlichen Konferenz die FDF-Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer im August in Frankfurt aus. Ulrike Linn, die Geschäftsführerin des FDF-Hessen-Thüringen, hatte in ihr neues Verbandsbüro auf dem Blumengroßmarkt Frankfurt eingeladen und war eine herzliche Gastgeberin.

Blumige Inszenierungen im Stil einer tropisch-exotischen Themen-Welt

Sie sind immer absolute Publikums-Magnete: die großen Floristik-Wettbewerbe des FDF auf den Bundesgartenschauen. Großartige Meisterinnen und Meister ihres Fachs, kreative blumige Inszenierungen sowie fachkundige und begeisternde Interpretationen des anspruchsvollen Aufgaben-Katalogs erwarten das BUGA-Publikum.  Im Zeitraum vom 7. bis 10. Oktober 2021 messen sich 7 Floristen-Teams im hellen lichtdurchfluteten Glashaus auf der Buga in Erfurt in einer blumigen Leistungsschau der Spitzenklasse.

Weiterlesen

KITZ Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg

Blumen schenken. Hoffnung spenden. 🌸🌼🌷#füreineKindheitohneKrebs 🧡

Spendenscheck Blumen schenken 2021Diese Aktion war mehr als erfolgreich!  Unglaubliche 87.174,44€ an Spenden sind im Zuge der Kampagne "Blumen schenken. Hoffnung spenden." für bessere Behandlungsmöglichkeiten krebskranker Kinder zusammen gekommen!  Der Fachverband Deutscher Floristen e.V./FDF war Partner dieser Kampagne und hat über die eigenen Kanäle die Aktivitäten im Fachhandel koordiniert. Rund 300 Blumengeschäfte bundesweit, Mitglieder im Fachverband Deutscher Floristen oder Partner-Floristen der Fleurop, hatten sich der Spendenaktion angeschlossen. Sie haben ihre Kunden im Aktionszeitraum beim Kauf kreativer Blüten-Arragements zu einer Spende in Höhe von 1€ für das KiTZ angeregt.  Die Spendenkampagne „Blumen schenken.Hoffnung spenden.“ war am 28. Juni gestartet und über einen Zeitraum von 4 Wochen, bis zum 31. Juli, angelegt. Sie wurde in den Publikums-Medien und über social media-Kanäle ausgerollt. Patin der Kampagne war die bekannte Schauspielerin und Synchronsprecherin Anja Kling. Die mitwirkenden Floristinnen und Floristen erhielten zum Start der Kampagne Werbe-Material (Visuals) in Form von attraktiven Postern in DIN A4 und DIN A3-Format, sowie Flyer und Etiketten, mit denen sie in ihren Blumenfachgeschäften auf ihr Engagement für krebskranke Kinder aufmerksam machen konnten.

Weiterlesen

Sofort-Hilfe-Programme des FDF helfen schnell und unbürokratisch
Rund 13.000 € bereits an betroffene Mitglieder ausgezahlt

Unmittelbar nach dem die Bilder der schrecklichen Flutkatastrophe die Menschen erreicht haben, hat der FDF reagiert und Sofort-Hilfeprogramme für seine Mitglieder aufgelegt. In NRW unterstützen FDF-Mitglieder betroffene Mitglieder direkt, die Mittel werden in einem Hilfsfonds beim FDF NRW zusammen geführt. Auch beim Bundesverband wurde ein Hilfsfonds gegründet und mit Eigenmitteln des Bundesverbands und der FDF-Landesverbände Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen-Thüringen ausgestattet. Mittlerweile sind bereits rund 13.000€ aus diesen Hilfsfonds an schwer durch die Flut getroffene FDF-Mitglieder in NRW und Rheinland-Pfalz ausgezahlt worden.

Weiterlesen

Zweistufige Lohn-Erhöhungen für Floristinnen und Floristen
Anhebung der Azubi-Vergütungen
Sozialpartner appellieren statt Einmalzahlung für eine Unterstützung für Flutopfer

37FvdS 72dpi 2850 17 mei 2018Foto: bouquet tales, Nhung Nguyen - in voller Blüte
37©FvdS_72dpi_2850_17 mei 2018

In der zweiten Verhandlungsrunde haben IG BAU und die Tarif-Kommission des FDF e.V. Bundesverband am 20. Juli neue Entgelttarife-Verträge für die Floristik Ost und West quasi per "digitalem Handschlag" abgeschlossen. Die Entgelttarife sehen eine zweistufige Lohn-Erhöhung im Westen von 3% auf den Ecklohn A3 zum 1. Juli 2021 vor, gefolgt von einer weiteren Erhöhung um 2% ab dem 1. Januar 2022. In den Ostländern findet die gleiche zweistufige Steigerung auf alle Lohngruppen statt. Die Auszubildenden-Vergütungen werden in Ost und West deutlich erhöht. Die neuen Entgelt-Tarifverträge treten zum 1. Juli 2021, mit zwölf-monatiger Laufzeit bis zum 30.6.2022, in Kraft. Grundlegend war klar, dass die neuen Entgelt-Abschlüsse in der A1, also der untersten Lohngruppe, für nicht-ausgebildete  HelferInnen in den Blumengeschäften, auf den Mindestlohn aufsatteln müssen. Dieser steigt durch den Gesetzgeber vorgegeben im 1. Halbjahr 2022 auf 9,82€ und im zweiten Halbjahr 2022 auf 10,45€ brutto je Stunde. Im Vergleich dazu liegen die Ecklöhne in der A3 für qualifizierte gut-ausgebildete Floristinnen und Floristen, insbesondere im Westen, deutlich über dem gesetzlichen Mindestlohn. "Floristik-Unternehmerinnen und Unternehmerinnen entlohnen ihre guten Mitarbeiter bundesweit fast immer übertariflich. Das ist eine Frage der Wertschätzung und die beste Motivation, um gute Floristen zu halten!", ist sich Kai Jentsch, Vorsitzender der FDF-Tarifkommission, sicher. "Unsere Tarif-Kommission begrüßt deshalb diese Abschlüsse, weil sie Wertschätzung vermitteln, das Image der Branche stärken und den Nachwuchs für uns begeistern. Hinzu kommt, dass wir durch die zweistufige Steigerung eine einmalig hohe Tarif-Erhöhung für unsere Mitglieder abwenden konnten und sich die neuen Entgelttarife damit an den wirtschaftlichen Realitäten in den Betrieben orientieren!".

Weiterlesen

Bundesverband und Landesverbände engagieren sich mit Sofort-Hilfe-Programmen

Engmaschige Zusammenarbeit für unbürokratische und schnelle Unterstützung von schwer betroffenen FDF-Floristen 

Niemand hätte eine derartige Katastrophe voraus geahnt. Die Flutkatastrophe mit ihren unfassbaren Auswirkungen auf die betroffenen Menschen in NRW und Rheinland-Pfalz übersteigt das Vorstellungsvermögen. Wie viele andere Organisationen, Unternehmen und Initiativen hat auch der FDF unmittelbar reagiert und Hilfsfonds für betroffene Mitglieder im Fachverband Deutscher Floristen eingerichtet.

Die Geschäftsführung des FDF-Bundesverbands hat ein Sofort-Hilfe Programm für schwer geschädigte FDF-Floristen aufgelegt und einen Hilfsfonds mit 5.000€ ausgestattet. Auch der Landesverband NRW hat sofort reagiert und ein umfangreiches Sofort-Hilfeprogramm ins Rollen gebracht. Erste Sofort-Hilfen wurden bereits überwiesen. Die FDF-Landesvertretungen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg haben großzügige Mittel für den Hilfsfonds des Bundesverbands bereit gestellt.  Bundesverband und Landesverbände sind in enger Abstimmung, um die Mittel aus den Fonds schnell und unbürokratisch an durch die Flutkatastrophe existentiell geschädigte Kolleginnen und Kollegen auszuzahlen. 

Betroffene FDF-Floristen können sich nach wie vor mit ihren Landesverbänden in Verbindung setzen und werden schnell und unbürokratisch unterstützt. Floristen in den NRW und Rheinland-Pfalz sind zudem gebeten, geschädigte Kolleginnen und Kollegen nennen, zu denen die Landesverbände noch keinen Kontakt aufnehmen konnten. Denn nach wie vor sind die Kommunikationswege in den schwer betroffenen Gebieten leider oft immer noch unterbrochen. Die Geschäftsstellen versuchen jedoch alles, um mit den geschädigten FDF-Floristinnen und Floristen in Kontakt zu kommen und die Hilfen anzuweisen.

Der FDF lässt Sie nicht im Stich!

FDF hilft Mitgliedern

Bundesverband und der FDF-Landesverband NRW richten Hilfsfonds für betroffene Mitglieder im Fachverband Deutscher Floristen ein

Wir möchten helfen! Deshalb stellt der Bundesverband einen Hilfsfonds in Höhe von 5.000€ für FDF-Mitglieder bereit, die von der Flutkatastrophe betroffen sind. Auch der durch die Flutkatastrophe stark betroffene Landesverband NRW hat bereits reagiert. Im FDF NRW wurde ein „Soforthilfe-Fonds: Mitglieder helfen Mitgliedern“ gegründet und mit 5.000 EUR „Startbetrag“ ausgestattet. Mitglieder in NRW werden durch ihren Landesverband in den nächsten Tagen direkt informiert.

Die Ausschüttung des BV-Hilfsfonds an betroffene FDF-Floristen ist in enger Abstimmung mit den FDF-Landesverbänden geplant. In den Geschäftsstellen wird sich derzeit noch ein Überblick verschafft, wo Hilfe besonders nötig ist und welche Mitglieder geschädigt sind. Denn die Kommunikations-Kanäle in die Hochwasser-Regionen sind derzeit noch massiv eingeschränkt.  

Sobald die Kontaktaufnahme zu den FDF-Floristen in den betroffenen Gebieten wieder möglich ist, können die Landesverbände ihre Flutwasser-geschädigten Mitglieder dem Bundesverband melden. Sie werden dann schnell und unbürokratisch aus dem Hilfsfond des Bundesverbands unterstützt.  Jeder Euro kommt direkt bei einem betroffenen Mitgliedsbetrieb im Fachverband Deutscher Floristen e.V. an. 

Wir lassen Sie nicht im Stich!

Ihr Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband

Mit hoher Produkt-Qualität, Service und Trend-Kompetenz empfiehlt sich Landgard mit der Vertriebsschiene Bloomways als Partner für die Floristen. In der Sortimentsstrategie stehen Produkte, die Emotionen ansprechen und Atmosphäre schaffen. Saisonale Themenwelten und immer wieder neu aufgelegte trendorientierte Deko-Konzepte runden das vielfältige Angebot für die Floristik-Welt ab. Mit diesem exklusiv auf den Floristik-Fachhandel zugeschnittenen Angebot ist Landgard mit Bloomways und der generischen Werbeinitiative 1.000 gute Gründe ein hervorragender Partner für den Fachverband Deutscher Floristen und die ihm angeschlossenen Mitglieder.

Vor diesem Hintergrund haben Dirk Bader, Vorstandsmitglied der Landgard eG, und Helmuth Prinz, Geschäftsführer der FDF GmbH und Präsident des Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband, kürzlich eine Partnervereinbarung unterzeichnet, die Landgard mit Bloomways und 1.000 gute Gründe zu Fördermitgliedern der FDF GmbH und zum Partner des Fachverband Deutscher Floristen e.V. -Bundesverband- macht. Die Partnerschaft beinhaltet blumige Unterstützungen für die Landesmeisterschaften der deutschen Floristen sowie Einkaufsvorteile für FDF-Mitglieder in ihren regionalen Bloomways-Filialen.

Landgard FDF Foto LandgardFDF e.V.-Bundesverband und Landgard sind Partner
Trafen sich zur Vertragsunterzeichnung:
v.l.n.r.: FDF-Kreativ-Direktor Manfred Hoffmann, Nicola Fink und FDF-Präsident Helmuth Prinz, Landgard Vorstand Dirk Bader, Michael Hermes, Marketing, und FDF-Schatzmeister Michael Rhein Foto ©Landgard Blumen und Pflanzen GmbH

Weiterlesen

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]