Nach der Gesellenprüfung an einer Florist-Meisterfortbildung teilzunehmen, bringt viele Vorteile. Diese Fortbildung ist eine wertvolle Basis für die erfolgreiche unternehmerische Selbstständigkeit. Hinzu kommt, dass der Titel für jeden Betrieb ein gutes Aushängeschild ist. Er vermittelt Kompetenz auf Meister-Niveau nach außen und stärkt Floral-Unternehmer im Innenverhältnis bzw. in ihrer unternehmerischen Praxis und vor den Mitarbeitern. Denn um ein Blumengeschäft erfolgreich führen zu können sind nicht nur florale Fertigkeiten entscheidend, sondern vor allen Dingen müssen auch die betriebswirtschaftlichen Kompetenzen abrufbar sein. Dazu gehören u.a. Planung, Einkauf, Logistik und Controlling, Marketing, Personalführung, Unternehmensrechte und Pflichten sowie vieles andere mehr.  In der FloristMeisterfortbildung Gelsenkirchen wird dieses gesamte Spektrum der unternehmerischen Praxis vermittelt. Nach dem Motto: erst betriebswirtschaftlich planen, dann gestalterisch handeln werden die angehenden Florist-MeisterInnen von erfahrenen Fachreferenten unter Leitung von Ursula Wegener für die erfolgreiche Praxis qualifiziert. 

Die Floristmeister-Fortbildung 2019 startet am 5. Juli im FloristPark. Die Fortbildung ist berufsbegleitend und findet im Block-Unterricht statt. Die Förderung individueller Neigungen und Stärken ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Die Floristmeisterschule Gelsenkirchen versteht sich als Ideen-Werkstatt, von der gestalterische Impulse ausgehen. Informationen und Anmeldeunterlagen können angefordert werden bei FDF-Bildungsreferent Claus Garbe, 0209. 95977.72 oder [email protected] 

Ankündigung

21 DSC07837

 

Auf der IPM ESSEN 2019 hatte FDF-Präsident Helmuth Prinz die Gruppe koreanischer Floristen in Empfang genommen. Unmittelbar im Anschluss an die IPM startete der erste FDF-Zertifikats-Lehrgang "Floral-Stylist" dieses Jahres im FloristPark. Schon mehrfach waren Delegationen unter Leitung von Schuldirektorin Frau No, Kyung Ok beim FDF zu Gast. Auch für diesen Zertifikats-Lehrgang hatten die erfahrenen Fach-Referenten Birgit Schütze und Klaus Krielke wieder die Seminarleitung übernommen. Sie bereiteten die Gruppe auf ihre Abschlussprüfung vor der IHK-Nord-Westfalen vor. Am 13. Februar legten alle elf TeilnehmerInnen vor einem Testausschuss der IHK Nord Westfalen ihre Prüfung zur/m Floral-StylistIn erfolgreich ab.  

Weiterlesen

Der Valentinstag ist der perfekte Tag für Verliebte, Romantiker und Blumen-Fans. Ganz klassisch drückt die rote Rose die wichtigste Liebes-Botschaft dieses Tages aus: als einzelne Blüte oder gleich als ganzer Rosenstrauß. Es gibt aber auch effektvolle blumige Alternativen, die sich ebenfalls als florale Liebesbotschafter eigenen. Und außer der klassischen roten Rose sind auch Tulpen, Ranunkeln, Anemonen oder Gerbera in den unterschiedlichsten Rottönen verfügbar. Wer den starken Auftritt sucht, für den geht es noch viel origineller. Zum Beispiel mit dem Aufsehenden erregenden Blüten-Arrangement "Let your love grow!" aus der aktuellen Trend-Kollektion "just chrys 2019".    

Valentin

 

LET YOUR LOVE GROW! - Der andere Valentin-Strauß!

Wer sagt, dass es immer rote Rosen sein müssen? Dieser Strauß ist anders, neu und total innovativ. Das Chrysanthemen-Bouquet aus sonnengelben Spider-Chrysanthemen ist effektvoll an den Feigenstamm gebunden. Das symbolisiert ewig wachsende Liebe! Das leuchtende Gelb steht für die Vitalität dieser Partnerschaft! Ein Aufsehen erregender Liebes-Beweis!

Weiterlesen

IPM Essen 2019 NicoAlsemgeest 0065

Die schwedische Floristin Sara-Lisa Ludvigsson mit aufsehenerregenden Blüten-Kreationen
Foto: ©Nico Alsemgeest

 "Passion for flowers" - internationale Spitzen-Floristen entfachten Feuerwerk der Blumen-Kunst

Internationale Top-Designer aus der Floral Fundamental Family luden zu fantastischen Blüten-Festivals "Passion for Flowers" in die FDF-Arena ein. Die überbordenden Blüten-Kreationen von Frédéric Dupré (Frankreich), Sara-Lisa Ludvigsson (Schweden), Hanneke Frankema (Niederlande), Tomasz Max Kuczyński (Polen) und Ahti Lyra (Estland) faszinierten mit großformatigen blumigen Kunstwerken fern der Alltags-Floristik. Alison Bradley, Gründerin von Floral Fundamental und Herausgeberin des Online-Magazins Fusion Flowers und Timo Bolte moderierten die prächtigen Flower-Shows, die von der niederländischen Züchtervereinigung G-fresh unterstützt wurden. An allen drei Veranstaltungsterminen überraschten die internationalen Spitzenfloristen die IPM-Besucher mit  neuen blumigen Kreationen zum Thema "international Wedding Designs".  Die drei hochkarätigen Flower Shows setzten mit mitreißender Moderation, exklusiven Blüten-Designs, großzügiger Material-Auswahl, Internationalität und schillerndem Flower-Spektakel absolute Floristik-Highlights, die einen breiten Nachhall weltweit in den internationalen Floristik-Medien und sozialen Netzwerken fanden. Die brillanten Fotos von den exklusiven Shows wurden zur Verfügung gestellt von dem schwedischen Top-Fotografen Nico Alsemgeest.

DSC07382
Floralen Schmuck und blumige Frühlingskreationen im XXL-Format : die DMF-Show auf der IPM ESSEN 2019 bot viele Highlights 
Ein starkes Team waren DMF-Vizemeister Heiko Steudtner mit Assistentin Sandra Scharf.

Meisterliche Floristik zeigten Deutschlands beste Floristen bei den DMF-Shows, die mit ihrem Titel #be real wieder einen Bezug zu den Deutschen Meisterschaften der Floristen herstellten. Auch die DMF im Sommer 2018 in den Potsdamer Platz Arkaden Berlin hatte unter diesem Thema gestanden und die TeilnehmerInnen zu originellen, authentischen blumigen Arbeiten inspiriert. An diesen Erfolg knüpfte die große DMF-Show in der FDF-World auf der IPM ESSEN 2019 an. Mit jungen frischen Themen wie #lovemyjob, #urban jungle, #it-piece oder #flowerlovers zogen Deutschlands Meisterflorist Michael Liebrich, Vizemeister Heiko Steudtner und Franziska Strobl die Besucher der bis auf den letzten Platz besetzten FDF-Arena in ihren Bann.

Weiterlesen

Sieger Battle 2. Runde

Rasant und spontan ging es bei den Flower Battle auf der FDF-Bühne zu, die von Sophia Gärtner und Tino Hoogterp mitreißend und frech moderiert wurden. Ein Wettbewerb, der ohne starres Regelwerk auskommt und bei dem das Publikum die Sieger bestimmt. Die Herausforderung für die Teilnehmer: innerhalb von wenigen Minuten mussten sie aus einem Material-Pool - bereitgestellt von FDF-Partner Florismart - ihre Werkstoffe auswählen und live unter den Anfeuerungen der Moderatoren und des Publikums zu blumigen Arrangements gestalten. Die Veranstalter FDF und Florismart fördern mit diesen sponanten Kreativ-Wettbewerben den Berufs-Nachwuchs. Mit seinen gelungenen Arrangements und sympathischem Auftritt siegte Marco Kriechmuss aus NRW bei den ersten Flower Battle am IPM-Mittwoch und konnte sich gegen 6 Mitstreiter durchsetzen. Bei den zweiten Battle überzeugte Katharina Huber das Publikum. Neun Teilnehmer von den Meisterschulen Fachschule für Blumenkunst in Weihenstephan und Stuttgart Hohenheim hatten sich angemeldet. Nach mehreren Wettkampf-Runden und einem spannenden Finish stimmte das Publikum für die Weihenstephanerin ab und es wurde ihr der begehrte Battle-Award überreicht. Mit dieser Sieger-Ehrung endete nach vier IPM-Tagen das Showprogramm in der FDF-World. 

Weiterlesen

„I LOVE GREEN – Tag der Ausbildung“ auf der IPM 2019

19IP48

Floristik-Station mit Praxis-Workshop beim "Tag der Ausbildung" auf der IPM ESSEN 2019
mit prominenten Gästen aus Politik und grüner Branche sowie Floristik-Ausbilder Josef Dirr (#floralproject 3.0) und drei Azubis aus NRW
© Messe Essen GmbH, IPM ESSEN 2019, R. Schimm

„1000 gute Gründe Gärtner“ Tristan informiert Schüler in der Berufswahlorientierung

(ZVG/LV NRW) Die „Grünen Verbände“ setzten zusammen mit der Messe Essen auch 2019 ihre Aktivitäten in der Berufsnachwuchswerbung auf der Internationale Pflanzenmesse (IPM) in Essen fort. Am 23. Januar 2019 informierten sich unter dem Motto „I LOVE GREEN – Tag der Ausbildung“ rund 450 Schüler allgemeinbildender Schulen der Klassen 8, 9 und 10 über den Beruf des Gärtners und des Floristen.

WhatsApp Image 2019 01 27 at 19.22.33 1 Andrang bei der Arbeitsstation Floristik 

Weiterlesen

Internationalität, florale Highlights, Flower-Trends, meisterliche Blumen-Kunstwerke und Fun-Floristik  

FDF World

(Messe Essen) Die IPM ESSEN 2019 blickt auf vier erfolgreiche Messetage zurück. Vom 22. bis zum 25. Januar 2019 zeigten 1.546 Aussteller aus 46 Ländern ihre Neuheiten und Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Gartenbaus. Insgesamt kamen rund 53.000 Besucher in die Messe Essen. Sie informierten sich über neueste Trends und orderten Ware für die kommende Saison. Durch das Partnerland Belgien konnten im Vergleich zum Vorjahr mehr belgische Besucher in die Ruhrmetropole gelockt werden.

Der Fachverband Deutscher Floristen hat sich auf dieser IPM ESSEN modern, innovativ und stark präsentiert. "Das neue, offene Standkonzept mit blumigen Galerien, Flower-Lounges und Workshops für die Messe-Besucher ist hervorragend angekommen, bilanzierte Helmuth Prinz, Präsident des Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband, den verbandlichen Auftritt in der FDF-World in Halle 1A. Das Leistungsspektrum der Branche und die Bandbreite der Verbandsarbeit wurden mit Präsentationen, Show-Rooms und hochwertigen Bühnenschauen abgebildet. Die Floristik-Aussteller in Halle 5 gaben  mehrheitlich einen positiven Rückblick auf diese IPM. Die Zunahme an Internationalität bei Fachbesuchern und der Presse war auffallend. Die Aufmerksamkeit in den sozialen Netzwerken und in den Fachmedien für die Shows in der FDF-Arena und die Präsentationen im FDF-Ausstellungs-Areal ist enorm hoch. Mit unserem blumigen Programm haben wir Floristen aus aller Welt erreicht!", resümierte Helmuth Prinz zum Abschluss der IPM ESSEN 2019 .

Weiterlesen

Trends 2019

„Perfekt, weil nicht perfekt“ – mit diesen Worten stellte Kreativ-Direktor Manfred Hoffmann vom Fachverband Deutscher Floristen – Bundesverband auf der Pressekonferenz der IPM ESSEN neue Floristik-Innovationen vor. Die Trendthemen „Soft Landing“, "Harvesting Elements" und "New Frontiers" wurden im Januar 2019 in der FDF-World | Halle 1a auf der IPM ESSEN erstmals für die Fachwelt präsentiert.
#messeessen #ipmessen #ipm FDF Bundesverband

Jahr für Jahr ermittelt Blumenbüro Holland die wichtigsten Verbraucher-Trends und stellt eine Schnittmenge zu aktuellen Trends für die grüne Branche her. In diesem Jahr hat BBH drei große Trend-Themen ausgemacht: "Soft Landing", "Harvesting Elements" und "New Frontiers". Diese drei Themen stehen für Atmosphären und Lifestyle, deren Attribute sich sowohl in fashion und intereur spiegeln sowie sie sich in aktuelle blumige Gestaltungen übertragen lassen. Diesen Transfer der Trend-Attribute in blumige Designs leistet der FDF mit seinen aktuellen Floristik-Trends. Die vorliegende Kollektion stellt beispielhafte Werkstücke vor, die gezielt und mit Blick auf Lifestyle und Trends entwickelt worden sind. Die blumigen Motive passen zum Lebensgefühl der Menschen, sie bedienen Befürfnisse und holen mit charakteristischer Optik die Menschen dort ab, wo sie stehen. Daraus ergeben sich neue Perspektiven auf blumige Gestaltung, die sich innovativ, dekorativ und nah am Verbraucher präsentieren. 

Weiterlesen

Das Leben ist schwer genug. Wir wollen uns mit schönen Dingen umgeben. Blumen gehören einfach dazu. Sie schaffen Stimmungen. Und sie verschönern unser Heim und fördern das Wohlbefinden. Die Chrysantheme ist ein echter Star unter den Blüten. Deshalb haben ihr Fachverband Deutscher Floristen und www.justchrys.com auch in diesem Jahr wieder eine Design-Kollektion gewidmet, die Floristen neue moderne und trendige Ideen für die Kultblume präsentiert. Die jungen frischen Blüten-Arrangements werden erstmals beim FDF auf der IPM ESSEN vorgestellt. Die Kollektion ist im Hier und Jetzt! Sie spiegelt Lebensgefühl und Zeitgeist der jungen trendaffinen Generation. 

Teaser

Weiterlesen

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]