• cn floral
  • Flower Time
  • J. Florist School
  • K&G Flower Academy

Internationale
Bildungspartner

  • DerGrünePunkt
  • Philipp Franke - Versicherungsmakler
  • GEMA
  • Konrad Stiepani e.K. Handelsvertretung
  • Sixt Aktiengesellschaft
  • P.O.S. Verkaufstechnologie GmbH

Exclusiv für FDF-Mitglieder

Presse-Information der grünen Branche

Zeitnahe Öffnung der Bau-, Gartenfachmärkte und Floristen nötig
Positive Effekte für die Menschen im Lockdown – Entsorgung von Pflanzen verhindern

(ZVG/BHB/VDG/FDF/Landgard/BGI/IVG) Die Gartenfachmarkt- und Baumarktbranche mit ihren Händlern, Lieferanten und Dienstleistern haben sich am 18. Januar - noch vor der Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar - an das Bundeskanzleramt, die Ministerpräsidenten der Länder und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner gewandt und sich für eine zeitnahe Öffnung der Bau-, Gartenfachmärkte und Floristenfachgeschäfte ausgesprochen. Dies hätte einen wichtigen emotionalen Effekt für die Menschen im Lockdown. Gleichzeitig würde man verhindern, dass die derzeit wachsenden Pflanzen als verderbliche Ware entsorgt werden müssten.

Weiterlesen

Verständnis für Corona-Schutzmaßnahmen

gemeinsame Presse-Information der grünen Branchen-Verbände und Landgard eG
(ZVG/VDG/FDF/Landgard/BGI/IVG)

Der gärtnerische Fachhandel, Floristen, Händler, Produzenten, Erzeuger, Lieferanten und Dienstleister der Bau- und Gartenfachmarktbranche haben Verständnis für die aktuellen Schutzmaßnahmen, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Der Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG), der Verband Deutscher Garten-Center e.V. (VDG), der Fachverband Deutscher Floristen e.V. (FDF), die Landgard eG, der Verband des Deutschen Blumen- Groß- und Importhandels e. V. (BGI) und der Industrieverband Garten (IVG) e. V. mahnen gleichzeitig ein abgestimmtes und planvolles Vorgehen bei künftigen Öffnungsszenarien an. Unterdessen muss die Versorgung der Bevölkerung flächendeckend mit allen lebensnotwendigen Produkten sichergestellt werden, sei es über offene Fachgeschäfte mit strengem Sicherheitskonzept, über Lieferservice oder Order &Collect-Lösungen.

Die Branchenverbände und Landgard unterstreichen, dass es keinesfalls um voreilige Lockerungen geht, sondern um ein überlegtes, strategisches Vorgehen, das allen Wirtschaftsbeteiligten Planungssicherheit gibt. Bereits jetzt müssen Produzenten, Zulieferer und Händler wichtige Entscheidungen für die kommende Anbau- und Gartensaison treffen. Dies hat Auswirkungen auf die Versorgung der Bevölkerung mit einheimischen gärtnerischen Produktensowie Erden, Düngemitteln, Saatgut und Co.

ZVG, VDG, FDF, Landgard, BGI und IVG erwarten von der Politik auf Landes- und Bundesebene die Entwicklung eines Öffnungsszenarios, wie die Regelungen dies aus dem Frühjahr 2020 bereits ermöglichten. Das beinhaltet ganz besonders ein einheitliches Vorgehen auf Ebene der Bundesländer.

Die Bau- und Gartenfachmärkte, Floristen und Einzelhandelsgärtnereien haben sich frühzeitig für strenge Sicherheitsmaßnahmen in ihren Geschäften eingesetzt. Gemeinsam haben die Branchenverbände im vergangenen Frühjahr Handlungsempfehlungen für die Sicherheit von Mitarbeitern und Kunden entwickelt und die Betriebe, u.a. über die Internetseite www.mit-abstand-gruen.de, unterstützt. Darauf gilt es aufzubauen.

Der FDF wünscht schöne Weihnachten, einen ruhigen Jahreswechsel
und einen guten Start in das neue Jahr 2021

Helmuth Prinz

Der "Lockdown-light" hat sein Ziel verfehlt. Die Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigen nahezu bundesweit  rapide an. Mitte Dezember, vor Weihnachten, ist Deutschland deshalb den harten Lockdown gegangen. Nahezu der gesamte Einzelhandel ist geschlossen, bis auf die Vermarkter für Lebensmittel und den täglichen Bedarf.

 Vor dem Lockdown hat der FDF seine Mitglieder auf die Schließung der Blumengeschäfte vorbereitet.  Die Landesverbände haben angeraten, trotz der bevorstehenden Weihnachtstage den Einkauf "auf Sicht zu fahren" und sich wieder auf einen Werkstatt-Modus mit Abhol- und Lieferservice einzustellen. Über die unterschiedliche Umsetzung des Maßnahme-Pakets der Bundesregierung in die rechtsverbindlichen Verordnungen auf Länderebene wurden die Mitglieder im Fachverband Deutscher Floristen informiert - per Mail, auf den Homepages, telefonisch und über die sozialen Netzwerke.  Parallel dazu haben die Landesverbände ihre Mitglieder über alle wichtigen länderspezifischen Regelungen informiert, die mit dem Lockdown für die Blumengeschäfte verbunden sind.

Weiterlesen

Corona-Pandemie : Florales als Anker, Trostbringer & Mutmacher

Das zurückliegende Geschäftsjahr war eines der herausforderndsten für die Branche und in der Verbands-Geschichte im Fachverband Deutscher Floristen. Nach einem vielversprechenden IPM-Auftakt im Januar 2020 mit zufriedenen Floristik-Ausstellern, starken blumigen  Themen und internationalen Präsentationen in der FDF-World hat kurz darauf die Corona-Pandemie die Branche mit voller Wucht erfasst.

Weiterlesen

Cover Look Book 2021

Game ON - create with Chrysanthemums. Für das Jahr 2021 bringt der FDF ein Look Book "justchrys" heraus, das neue Styling-Ideen für die Chrysantheme präsentiert. Die vielseitige Blume hat viele Vorteile: Mit ihrem sympathischen Auftritt zaubern Chrysanthemen den Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Die Schnittblumen werden für den Fachhandel in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten. Mit Sortenvielfalt und abwechslungsreicher Farbigkeit inspirieren sie Floristen zu kreativen Gestaltungen.  Und Chrysanthemen lassen sich zudem vom Profi effektvoll und schnell in praxisnahe Blüten-Arrangements verwandeln. Diese Benefits haben FDF und www.justchrys.com erneut zu einer ganzjährigen Blüten-Kollektion inspiriert, die trendorientierte Motive mit saisonalen Schwerpunkten vorstellt. Die neuen Designs basieren auf europäischen Lifestyle- und Interieur-Trends, welche die Efsa (European Floral and Lifestyle Product Suppliers Association), und der FDF für das Jahr 2021 ermittelt haben.

Zwölf Blüten-Designs sind in den Trend-Themen "core  country", "tropical tour", "sunny soul" und "holy home" entstanden,  die treffsicher am Puls der Zeit inszeniert sind und in Stil und Optik trendaffine Konsumenten begeistern.

Alle Designs wurden im Auftrag des Fachverband Deutscher Floristen und www.justchrys.com entwickelt. FDF-Kreativ-Direktor Manfred Hoffmann und Floral-Designer Oliver Ferchland haben die Arrangements aussagestark in Szene gesetzt. Branchen-Fotograf Jörg Manegold hat die Kollektion 2021 fotografiert.

Die Corona-Pandemie hat die Menschen verändert und neue Design-Vorlieben geweckt. Vintage und Retro liegen stark im Trend. Parallel sind der Wüsten-Look und Nomaden-Stil aktuelle Lifestyle-Themen, ebenso wie warme Natürlichkeit und die charmante mille-fleurs Optik sehr angesagt sind. Das neue  LOOK BOOK beinhaltet Trend-Designs, Hintergrund-Infos und Werkstoff-Listen für die verkaufsstarke, erfolgreiche Präsentation der Chrysantheme am Point-of-sale im Jahresverlauf 2021.

Helmuth Prinz Helmuth Prinz, Präsident Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband

Wir können uns sehr gut vorstellen, wie schwierig die Entscheidung zur Absage der IPM ESSEN 2021 den Verantwortlichen in Essen gefallen ist. Die Zuspitzung der Situation haben wir intensiv verfolgt und Entwicklungen und deren Konsequenzen in diesen Tagen immer wieder hin und her bewegt! Der FDF stand und steht im kontinuierlichen Kontakt mit den Ausstellern von floralem Bedarf und ist von daher unmittelbar in deren Entscheidungsprozesse involviert. Auch mit den Entscheidungsträgern der Messe stehen wir im regelmäßigen Austausch. Natürlich hätten wir sehr gern Mitglieder, Floristen, Partner und Freunde des FDF wieder in unserer FDF-World auf der IPM ESSEN 2021 begrüßt. Bis zur finalen Absage durch die Geschäftsführung der Messe Essen haben wir am Auftritt des FDF und an der Darstellung von inspirierenden blumigen Präsentationen mit entsprechenden Sicherheitskonzepten gearbeitet. Letztendlich gilt aber die Prämisse "safety first". Die Absage der IPM ESSEN 2021 auf Grund der Corona-Pandemie hat eine historische Dimension. Die verantwortungsvolle Entscheidung der Messe Essen tragen wir zu 100% mit und bieten unsere partnerschaftliche Unterstützung an. Dem IPM ESSEN SUMMIT sehen wir mit Vorfreude entgegen. Und wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit der grünen Branche, sobald es die Umstände zu lassen - spätestens in der FDF-World auf der IPM ESSEN 2022."

Herzlich
Helmuth Prinz
Präsident

Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband

IPM ESSEN 2021 ist abgesagt!

Die für den 26. bis 29. Januar 2021 geplante IPM ESSEN ist abgesagt.

Vor dem Hintergrund der zunehmend dynamischen Situation und der weltweiten Reiserestriktionen besteht derzeit nicht die für die seriöse Vorbereitung der internationalen Messeteilnehmer erforderliche Planungssicherheit. So sehr sich die grüne Branche die IPM ESSEN als Kommunikationsplattform gewünscht hat, so groß ist die Verunsicherung angesichts des jüngsten Infektionsgeschehens.

Die Messe Essen gibt der Branche zum geplanten Messetermin dennoch eine Bühne und plant gemeinsam mit Partnerverbänden ein Spitzentreffen von Entscheidern der grünen Branche und politischen Vertretern.

Zusätzlich gibt ein digitales Format Einblick in die aktuelle Entwicklung des deutschen und internationalen Gartenbaumarkts.

Foto: Christoph Geißler, TASPO

Weiterlesen

IG BAU kritisiert schwindende Tarif-Bindung
Arbeitgeber-Verband setzt sich ebenfalls für flächendendeckende Tarif-Bindung in der Floristik ein

In einer kürzlich erschienenen Presse-Meldung hat die IG BAU verschiedene Branchen aufgeführt, die im Niedriglohn-Segment angesiedelt sind. In gewerkschaftstypischer Manier kritisiert sie darin die "Lohn-Drückerei" in nicht organisierten Betrieben dieser Branchen. In dem Beitrag appelliert die IG BAU dazu, die Tarif-Bindung in Deutschland zu stärken. Der FDF begrüßt die Initiative  der IG BAU, sich für eine flächendeckende Tarif-Bindung einzusetzen. Je mehr Unternehmen durch Mitgliedschaft im Fachverband Deutscher Floristen die Tarif-Bindung mitvollziehen, desto gerechter ist Wettbewerb und es können sich ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen auf klar definierte Lohn-Tarife verlassen.

Kai Jentsch, Vorsitzender des FDF-Fachausschusses für Tarif und Soziales, dazu:

"Als Tarifkommission des FDF  tragen wir eine hohe Verantwortung gegenüber der Leistungsfähigkeit der im FDF organisierten, meist familiär strukturierten Floristik-Betriebe! Es ist die erklärte Absicht des FDF für gerechte Löhne unserer ArbeitnehmerInnen einzutreten, dabei aber die Leistungsfähigkeit unserer Branche nicht aus dem Auge zu verlieren. Das sichert, verbunden mit einem hohen Grad an Tarif-Bindung, die Arbeitsplätze in unserer Branche!"

- Vizepräsident und Schatzmeister im Amt bestätigt
- Entlastung des Geschäftsführenden Vorstands
- Verbandshaus FloristPark International ist schuldenfrei
- Corona Pandemie : Blumen sind systemrelevant!
- FDF-World auf der IPM ESSEN 2021

 15 DSC00772Zum Schutz für die Delegierten und für den Vorstand: Geschäftsführender Bundesvorstand hinter Plexiglas  FDF Vorstand nach WahlGeschäftsführender Vorstand nach der Wahl: Michael Rhein, Conny Pommerenke, Helmuth Prinz und Heinrich Göllner

In der Mitgliederversammlung des FDF-Bundesverbands am 10.10.2020 wurden Schatzmeister Michael Rhein und Vizepräsident Heinrich Göllner für weitere drei Jahre in ihrem Ämtern bestätigt. Die Geschäftsführung wurde einstimmig für das Geschäftsjahr 2019/2020 entlastet. Die Mitgliederversammlung bedankte sich herzlich bei dem Geschäftsführenden Vorstand des Bundesverbands für die gute Arbeit in der Corona-Pandemie. In der Versammlung gaben die Vertreter der Landesverbände wertvolle Einblicke, wie sich die Krise in ihren Regionen bislang ausgewirkt hat. "Blumen sind systemrelevant" - so die einhellige Erfahrung. Jedoch können langfristige wirtschaftliche Folgen auf die Branche noch nicht abschließend bewertet werden. Von der starken Interessenvertretung  der Branche während des Lockdowns auf Bundes- und Länderebene, ebenso wie von Synergien, Hilfestellungen und schnellem Informations-Transfer haben die FDF-Mitglieder bundesweit profitiert!

Der Wunsch, sich wieder persönlich zu treffen und in den direkten Austausch zu gehen - natürlich auf Basis eines konsequenten Hygiene-Konzepts und in reduziertem Delegierten-Kreis -  war ausschlaggebend dafür, dass der Bundesverband zu seiner Jahrestagung als Präsenzveranstaltung in den FloristPark nach Gelsenkirchen eingeladen hatte. Auf die Ausrichtung eines Rahmenprogramms - in anderen Zeiten eine wertvolle Bereicherung der FDF-Bundeskongresse -  wurde komplett verzichtet. Im Vordergrund des FDF-Bundeskongresses 2020 im FloristPark standen in diesen Corona-Zeiten der konstruktive Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen, die TOPs auf der Tagesordnung, die aktuelle Situation in der Branche und die Gespräche - natürlich mit Abstand - im Präsidium.

Weiterlesen

FDF Meister Prüfung PJK4940FDF-Floristmeisterinnen des Jahrgangs 2020 mit Ausbilderin Ursula Wegener und Vorstands-Mitglied Michael Rhein

Sie haben top abgeliefert und alle bestanden! Am 10.09. fand die praktische Abschlussprüfung der Floristmeisterklasse 2020 beim Fachverband Deutscher Floristen e.V. Bundesverband- im FloristPark in Gelsenkirchen statt. Mit ihren kreativen Interpretationen der individuellen Projektarbeiten in meisterlicher floristischer Umsetzung haben die elf Absolventen den IHK-Prüfungs-Ausschuss überzeugt! Im Rahmen einer Feierstunde direkt im Anschluss an die Prüfung wurden die Floristmeisterbriefe überreicht. Die Ehrengäste des Verbands, der IHK Nord-Westfalen und die Gelsenkirchener Stadt-Direktorin Karin Welge zeigten sich sehr beeindruckt von kreativen blumigen Prüfungsarbeiten. Mit herzlichen Worten gratulierten die Rednerinnen und Redner den frisch-gebackenen FDF-Floristmeisterinnen zu ihrem großen Erfolg.

Weiterlesen

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]