Valentinstag 2015: Karneval, Wochenende und frühlingshafte Temperaturen

Valentinstag 2015

Karneval, Wochenende und frühlingshafte Temperaturen führten
zu durchwachsenem Valentinsgeschäft

Wie bereits der Großhandel meldete war der Valentinstag auch auf Seite des Einzelhandels in diesem Jahr durchwachsen. Nur rund 5% der befragten Mitglieder der nicht repräsentativen bundesweiten FDF-Valentinsumfrage gaben an, dass sie ihren Umsatz an Valentin steigern konnten. 53,8% machten ihr Kreuz im Feld „stabiler Umsatz“ und rund 40% beklagten rückläufige Umsätze an diesem Valentinstag, der nicht nur an einem Samstag sondern zudem noch mitten in der Karnevalszeit lag. Entsprechend gering waren im Vorfeld auch die Erwartungshaltungen in der Branche. Und entsprechend regional unterschiedlich fällt die Rückschau auf diesen Valentinstag aus. In Regionen, in denen während des Karnevals Ausnahmezustand herrscht, war die blumige Nachfrage eher zurückhaltend, während in anderen Regionen der Einzelhandel vom guten Wetter und den damit verbundenen Frühlingsgefühlen der Kunden profitierte. Vielleicht lag es u.a. auch an dieser regionalen Aufteilung, dass über die Hälfte der befragten FDF-Mitglieder in diesem Jahr auf eine extra Werbung oder Aktionen zum Tag der Liebenden verzichteten, während 46,6% sich nicht abhalten ließen und mit besonderen Präsentationen auf den ersten Blumenschenktag des Jahres aufmerksam machten. Trotzdem gaben im Durchschnitt der bundesweiten Befragung 52,5% der FDF-Mitglieder an, zufrieden mit dem Umsatz an Valentin 2015 zu sein. 39,3% bewerteten ihn als mittelmäßig und (nur) 8,2% stellten ihm ein schlechtes Ergebnis aus. Auf die Frage nach der Preiskategorie vermerkte der Großteil der befragten FDF-Mitglieder, dass hauptsächlich blumige Arrangements in der Preisklasse zwischen 14,00 und 25,00 € verkauft wurden. Dabei lagen Sträuße mit Abstand an der Spitze. Aber auch Gestecke in der Preiskategorie um 18,00 €, dekorierte Topfpflanzen überwiegend im Bereich von 14,00€ und aufgewertete Einzelblüten (Rosen) im Wert von bis zu 9,00 € wurden gut verkauft. Die Frage nach der Herkunft der Blumen ist ebenfalls aufschlussreich. 45,9% der befragten FDF-Mitglieder bestätigten, dass fair gehandelte Blumen, insbesondere Rosen, ein Rolle in ihrem Valentinsangebot gespielt haben und 22% gaben an, dass ihre Kunden explizit nach der Herkunft der Blumen im Fachhandel fragen.

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]