IPM ESSEN 2014

Fachverband Deutscher Floristen e.V./FDF präsentierte:

  • Life with flowers - Deutschlands beste Floristen on stage
  • Verkaufsschlager im Fachhandel: Pflanze des Monats
  • Produktpräsentionen, Lifeacts und Workshops
  • Inspirationen für eine kreative Branche

Inspirationen, Impulse und neue Ideen für eine Lebenskultur mit Blumen präsentierte der Fachverband Deutscher Floristen auch 2014 wieder im FDF-Event Center in Green City/Halle 1A auf der IPM ESSEN 2014 in Essen. Impulsgebende Bühnenveranstaltungen, Marketingpräsentationen und neue florale Ideen waren die Highlights des vielseitigen Beratungs- und Informationsangebots. Im Mittelpunkt standen blumige Gestaltungs- und Inszenierungsideen für die erfolgreiche Vermarktung von Schnittblumen und Pflanzen im Blumeneinzelhandel.

Spitzenfloristik im FDF-EventCenter

Spring, Flowers and floral creations: Die neuen blumiges „Must-Haves“ für Frühjahr 201

 Jürgen Herold  Thomas Gröhbühl  Stefan Göttle

Zum Thema saisonal greetings präsentierten Deutschlands Meisterflorist Jürgen Herold, Vizemeister Stefan Göttle und Thomas Gröhbühl, der 2010 die Deutsche Meisterschaft der Floristen in Bad Nauheim gewann, blumig-kreative Frühlingsfloristik zu den bevorstehenden Schenktagen und in saisonaler Ausrichtung. Mit ihren Werkstücken inspirierten sie das Fachpublikum. In ihren Bühnenschauen zeigten sie dekorativ Gestecktes zum Thema „saisonal Greetings: die Natur erwacht!“, die neuen Must-Haves für das Frühjahr 2014: stylische Sträuße für junge Kunden und ein urbanes Publikum, ihre Favorits für Valentin 2014 mit der Premiumrose Avalanche, frühlingshaft Gestecktes oder Gebundenes für den gedeckten Ostertisch, sowie Mother’s Finest, ihren persönlichen Blumengruß zu Muttertag. Die Veranstaltungen wurden vom Schnittblumengroßhändler Fleura Metz unterstützt, der das gesamte Material für die Shows zur Verfügung stellte. Smithers OASIS Germany lieferte Steckschäume und garantierte mit Flora-Life eine lange Haltbarkeit der kreativen blumigen Inspirationen.

Zimmerpflanzen mit Starpotential

Echte Umsatzbringer mit Starpotential wurden bei den Bühnenveranstaltungen Life with Plants in den Fokus gerückt. Die Zimmerpflanzen des Monats aus der gleichnamigen Kampagne des Blumenbüro standen im Fokus dieser Bühnenshows und wurden kreativ, ideenreich und inspirierend vom FDF-Kreativ-Team inszeniert. Manfred Hoffmann, Elisabeth Gramm und Oliver Ferchland zeigten ausdrucksstark, wie Floristen das ohnehin große Potential der Pflanze durch fachkundige Gestaltung noch stärker emotional aufladen und aufwerten können. Sie regten dazu an, die Pflanze viel stärker im Blumenfachhandel einzusetzen. „Pflanzen tun gut, sie geben Energie, verbessern die Luft und sind für moderne, junge Verbraucher mit wenig Zeit für Pflege und Handling optimale Begleiter!“, so das Credo des Kreativ-Teams. Denn sie kommen überwiegend mit wenig Wasser aus und sind unkompliziert. Für jede Pflanze des Monats, die Blumenbüro in Abstimmung mit Produzenten für das Jahr 2014 ausgewählt hat, hielt das Designer-Trio praxisnahe Gestaltungstipps für eine effektvolle Inszenierung bereit. Blumenbüro flankiert die Kampagne durch professionelle Medienarbeit und attraktives Material für den Point-of-Sale. Es schließt sich so ein Kreis von Marketing-Maßnahmen, der die Nachfrage in den Zielgruppen stärkt und den Absatz von Zimmerpflanzen im blumigen Umfeld fördert.

Internationale Bühnenshow: Die kulturelle Vielfalt der Profession

Ein echtes Highlight war die Life-Show "Ten Years of International Teachers of Floristry" präsentiert von der Floral Design Edition und dem Fachverband Deutscher Floristen. Gregor Lersch und Brigitte Heinrichs stellten acht weitere internationale Lehrerpersönlichkeiten dem Fachpublikum vor. Eine Multikulti-Veranstaltung mit spannenden Einblicken in unterschiedliche floristische Traditionen, ausgefeilte florale Gestaltungstechniken und die Vielfalt der Profession. Zwei herausragende Werkstücke stellten die internationalen Lehrerpersönlichkeiten für das Fachpublikum vor. Eines war eine persönlich gehaltene florale Themenarbeit, mit dem zweiten Werkstück präsentierten sie die Ausrichtung und gestalterische Schwerpunkte ihrer Lehre. Eine Vielzahl von Studenten, Schülern und Lehrgangsteilnehmern wurden und werden durch diese Lehrerpersönlichkeiten inspiriert, und auf ihrem erfolgreichen floristischen Weg begleitet.

Jaqueline Boerma (Holland), Brigitte Heinrichs (Deutschland), Takashi Hirata (Japan), Kazumasa Kubo (Japan), Gregor Lersch (Deutschland), Angela Serva (Guadeloupe), Sylvia Serva (Guadeloupe), Berit Skjottgaard-Laursen (Dänemark), Natalia Veselova (Russland) und Ursula Wegener (Deutschland).

Sonderausstellungen und Präsentationen
Fachverband Deutscher Floristen und Blumenbüro
Chrysanthemen in blumiger und kundenorientierter Inszenierung
Voll im Trend in Farbe und Design

Kreative Impulse und viele Ideen für eine kundenorientierte und umsatzstarke Inszenierung im Blumenfachgeschäft mit dem Top-Seller Chrysantheme bietet die neue Kollektion just chrys. In der White-Lounge wurde der wandelfähige Blumenstar aufmerksamkeitsstark in den Fokus gesetzt und impulsgebend inszeniert. Die Chrysantheme präsentierte sich in jahreszeitlich-saisonaler Interpretation sowie auch Werkstücke zu den Blumenschenktagen wie Valentin und Muttertag gezeigt wurden. Darüber hinaus wurden viele neue Chrysanthemen-Sorten vorgestellt. Die Werkstücke aus der aktuellen Kollektion waren mit Pantone-Tafeln versehen. Diese Farbangaben zeigten die farbliche Übereinstimmung der neuen floralen Designs und eingesetzten Chrysanthemen-Sorten mit den aktuellen Farbtrends in der Mode und im floristischem Bedarf.

Fachverband Deutscher Floristen und Blumenbüro
Anthurie Unlimited: Tischkultur mit floralen Beauties

Die Anthurie ist puristisch, elegant und vielseitig. Sie passt zu vielen Einrichtungsstilen - von klassischen Wohnatmosphären bis hin zu extravagant-modernen Einrichtungen. Im Event Center inszeniert das FDF-Anthurien-Team dekorative und anlassbezogene florale Tischinszenierungen mit Schnittanthurien für genussvolle Tafelfreuden. Die stilvollen Tischdekorationen sind für ein urbanes Publikum entstanden, das Wert auf Design, Lifestyle und exklusive Produkte legt. Diese Kunden fühlen sich von den repräsentativen Tisch-Inszenierungen in den aktuellen Trendatmosphären besonders angesprochen. Floristen erleben die Anthurie als vielseitiges, attraktives florales Produkt, das sich für stilvolle Inszenierungen in besonderem Ambiente empfiehlt.

Fachverband Deutscher Floristen und Blumenbüro
Die Rose Avalanche als Wegbereiter der großen Liebe

Erstmals präsentierten Blumenbüro und Fachverband Deutscher Floristen romantische Floral-Designs mit der extravaganten Avalanche. Die Spitzenqualität dieser außergewöhnlichen Rosen steht für Profis außer Frage. Rosen der Sorte Avalanche sind die erste Wahl, wenn es um die florale Dekoration für royale Hochzeiten, gesellschaftliche Großereignisse und Empfänge geht. Jetzt hat das Kreativteam des FDF neue Floral-Designs mit dem glamourösen Blumenstar für die Liebe, an Valentin und zum Hochzeitstag entwickelt. Sie präsentieren die Avalanche als Wegbereiter für die ganz große Liebe und setzen funkelnde Highlights für die emotionalsten Momente im Leben. Die neue Kollektion umfasst drei Brautsträuße und zwei Geschenksträuße.

FDF-Trends 2014: Blumige Sträuße im Trend für jede Saison

Eine neue florale FDF-Trend-Kollektion stellte der Fachverband Deutscher Floristen e.V./FDF für das Jahr 2014 vor. Die Kollektion umfasst vier profilstarke Saisonsträuße in zwei unterschiedlichen Formaten. Es wird jeweils ein repräsentativer großer Blumenstrauß (Maxi) vorgestellt und begleitend dazu eine praxisnahe Variante (Mini) für den täglichen Verkauf im Blumengeschäft präsentiert. Die jeweiligen Straußvariationen (Maxi und Mini) unterscheiden sich in der Größe. Sie sind in Anmutung, Atmosphäre und Zielgruppenansprache jedoch vergleichbar gestaltet. Die aussagestarken Saisonsträuße sind in Anlehnung an die Trendprognosen entstanden, mit denen auch der floristische Bedarf arbeitet. Farbskalen mit den Pantone-Farben zeigen die Übereinstimmung mit den Farben, die 2014 im Bereich fashion, Accessoires und floralem Bedarf populär sind. Die Sträuße sind praxisnah mit Werkstoffen aus saisonal verfügbaren floralen Sortimenten kreiert.

Wieder dabei: Blumengroßmärkte zu Gast beim FDF

Ich bin von hier! Blumen und Pflanzen aus der Region. Die erfolgreiche Kampagne von der Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte wurde auch 2014 wieder beim FDF auf der IPM präsentiert. An ihrem Gemeinschaftsstand informierten die Deutschen Blumengroßmärkte über ihre Sortimente und setzen auf den Standortvorteil in der Region.

Die FDF-Community und ihre Partner

Das umfassende Sortiment der Aussteller mit floristischem Bedarf präsentierte der Fachverband Deutscher Floristen wieder in der FDF-Aussteller-Galerie auf der IPM. Die Produkte wurden ansprechend floral inszeniert und in einem attraktiven Ausstellungsumfeld vorgestellt. Die Sortimente wurden so nicht nur an den Messeständen der IPM-Aussteller mit floralem Bedarf, sondern auch in der Produktgalerie für die Fachbesucher erlebbar gemacht. Firmenlogo und Standnummer wiesen die Messebesucher direkt zum Messestand in den Floristik-Hallen.

Der FDF-Shop und die FDF-Mitgliedsberatung sind etablierte Anlaufstellen für Mitglieder und solche, die es werden wollen, auf der IPM. Im Shop wurden Werbemittel und Promoartikel vorgestellt. Das breite Leistungsspektrum der FDF-Community präsentierten die Vertreter aus den FDF-Landesverbänden am Stand der Mitgliedsberatung.

Das FDF-Schulungsprogramm ist ein zentrales Angebot im vielfältigen Spektrum der verbandlichen Aktivitäten. Jedes Jahr präsentiert der FDF ein breites Feld an Lehrgängen und Seminaren zu allen Bereichen der floristischen Praxis. Informationen zu den neuen Ausbildungsangeboten gab es am Stand FDF-Ausbildung auf der IPM.

Kreativ-Akademie: FDF-Floristmeisterschule Gelsenkirchen

Ein außergewöhnlicher Platz des Lernens und Erfahrungsaustauschs, der Inspiration und Persönlichkeitsentwicklung sowie für die innovative florale Gestaltung ist die Floristmeisterschule Gelsenkirchen unter Leitung von Meisterausbilderin Ursula Wegener. Mit verschiedenen floralen Inszenierungen stellte die Meisterschule ihre Philosophie auf der IPM Essen vor. Im FloristEvent Center zeigten Schulleiterin Ursula Wegener und Co-Referent Mario Mahlstedt jahreszeitliche Werkstücke und Objekte.

Achtung: Die neue FDF-Floristmeisterausbildung im FloristPark Gelsenkirchen beginnt am 1. April 2014. Alle Infos rund um diese berufsbegleitende Qualifizierung im FDF-Event Center am FDF-AusbildungsCounter bei Claus Garbe.

Red Naomi: Get ready for Valentine!

Die Rose Red Naomi, eine der wichtigsten roten Importrosen aus den Niederlanden im High-End-Bereich, hatte wieder ihren glamourösen Auftritt beim FDF. Victor Breuer, nordrhein-westfälischer Landesmeister der Floristen, (beschäftigt bei Blumen Suthoff in Oberhausen), Kerstin Schiefer, Landesmeisterin der Floristen Rheinland-Pfalz (beschäftigt bei J. Lambert & Söhne in Trier) und Jennifer Forsbach, Drittplatzierte bei den Landesmeisterschaften der Floristen in NRW, (beschäftigt bei Wesseling GmbH in Köln) zeigten romantische Rosen-Arrangements zu Valentin im FDF-FloristEvent Center. Mit diesen „Rosenherzen“ punkteten die Drei bereits im August vergangenen Jahres bei der Silbernen Rose NRW im Flughafen Düsseldorf. Der holländische Rosenzüchter Porta Nova sponsorte und begleitete diese stimmungsvoll-emotionale blumige Präsentation im Entree in des FDF-FloristEvent Centers.

Wieder dabei: FlorAventures verbindet Floristen aus aller Welt

Schon auf der letzten IPM faszinierte FlorAdventures die Menschen. Großformatige Hochglanz-Fotografien zeigten berührende, ästhetische Floral-Objekte vor atemberaubenden Landschaften, vor bekannten Gebäuden oder internationalen Wahrzeichen oder in außergewöhnlichen Situationen. Floristmeisterin Victoria Salomon und Fotograf Jörg Manegold sind die Initiatoren dieses außergewöhnlichen Projekts, das die gestaltete Blume in völlig neuer Perspektive zeigt. Auf Reisen, in fernen Ländern, in Metropolen, im Zusammenspiel mit internationalen Floristen und mit Menschen, die durch die Blume berührt und bewegt werden. In der Zwischenzeit sind neue künstlerische Motive hinzugekommen, die Salomon und Manegold beim FDF zeigten. Die eindrucksvollen großformatigen Bildmotive werden durch florale Objekte und Skulpturen ergänzt, die diesem Ausstellungsbeitrag besondere Tiefe und Lebendigkeit verleihen. Der Fachverband Deutscher Floristen e.V./FDF begleitet und unterstützt FlorAdventures.

FDF-Piazzen: Blumige Inspirationsflächen gestaltet
von der FDF-Floristmeisterschule Gelsenkirchen

Die blumigen Sonderpräsentationen in den Hallen im Obergeschoss der IPM gehören mittlerweile zum Messekonzept. Namhafte Floristen haben diese floralen Inszenierungen als attraktive Wegeführungen durch die Welt des floralen Bedarfs im Auftrag des Fachverband Deutscher Floristen e.V./FDF in der Vergangenheit umgesetzt. In diesem Jahr gestalteten Tina Attenberger und Maike Krawatzki, zwei Gelsenkirchener Floristmeisterinnen aus dem Jahrgang 2013, stellvertretend für die FDF-Floristmeisterschule Gelsenkirchen auf der IPM ESSEN 2014 die sog. Piazzen als blumige Inspirationsflächen im Obergeschoss. Die floralen Erlebniswelten setzten Impulse für eine praxisnahe Inszenierung aktuellen floristischen Bedarfs und zeigen Produkte aus den Sortimenten der IPM-Aussteller in attraktiver floraler Inszenierung.

FDF-MesseCup mit blumigen Highlight Straußwettbewerb 2014

Unter dem Motto „Nun wächst zusammen…“ standen die diesjährigen IPM-Kreativwettbewerbe. Der IPM-Messecup 2014 ging an Julia Erven, Blumenhaus am Hofgarten in Düsseldorf. Sie inszenierte auch die beste Deko-Topfpflanze. Des schönsten Strauß gestaltete Mandy Kassulke von Duo Floral in Essen. Den ersten Platz in der Wettbewerbskategorie Gefäßbepflanzung erzielte Andrea Klostermann vom Blumenhaus Ehling in Velen. Die feierliche Siegerehrung mit Übergabe des begehrten IPM-MesseCups fand am 31.01. auf der FDF-Bühne im FloristEvent Center statt.

Tag der Ausbildung „I love GREEN“ „I LOVE GREEN - Grüne Berufe Live erleben“ 

Jedes Jahr laden die „Grünen Verbände“ gemeinsam mit der Messe Essen zum Tag der Ausbildung auf die Weltleitmesse des Gartenbaus nach Essen ein. Am Mittwoch, den 29. Januar 2014 hieß es im Congress Center Ost von 10.00 bis 13.00 Uhr wieder „I LOVE GREEN - Grüne Berufe Live erleben“. In der Veranstaltung wurden Schüler allgemeinbildender Schulen der Klassen 9 und 10, umfangreich über den Beruf des Gärtners und des Floristen informiert. Neben den Schülern werden zum Tag der Ausbildung auch Berufsberater der einzelnen Arbeitsagentur-Bezirke in Nordrhein-Westfalen und Lehrer angesprochen.

Der Ausbildungsberuf Florist/in wurde auf der IPM ESSEN 2014 durch Floristmeister Stefan Prinz von Prinz Blumen in Mönchengladbach vorgestellt. Zusammen mit seiner sympathischen Auszubildenden Carmen Braun präsentierte Stefan Prinz am FDF-Info-Stand Arbeitsproben und Beispiele aus dem vielseitigen Spektrum des Kreativberufs Florist. Die SchülerInnen hatten Gelegenheit, ihre Fragen rund um das Berufsbild zu stellen und erhielten einen guten Eindruck von der Vielseitigkeit und dem Anspruch dieses kreativen Lehrberufs. Stefan Prinz informierte außerdem über die Zukunftsperspektiven im Bereich Floristik und stellt die neue FDF-facebook-Seite „Ausbildung Florist“ vor.

Azubis herzlich Willkommen!

Berufsschulklassen aus verschiedenen Bundesländern waren zu Gast beim FDF. Sie wurden im FloristEvent Center durch den FDF-Vorstand herzlich begrüßt. Im Anschluss daran erhielten sie Führungen durch das Event Center und konnten sich vor Ort optimal über das breite Spektrum des Berufs informieren.

FDF-Präsident Helmuth Prinz zieht Bilanz

„Nach einem schwierigen Jahr für die Branche hat die IPM ESSEN 2014 positive Impulse gesetzt. Die Aussteller im Bereich Floristik berichten uns von überwiegend guten Geschäften und vielen interessanten Fachgesprächen. Das FDF-EventCenter war wieder Treffpunkt für den internationalen Berufsstand. Unsere Veranstaltungen und Präsentationen inspirierten eine kreative Branche. Die aktuellen blumigen Frühjahrstrends standen im Fokus des Medieninteresses. Viele Auszubildende informierten sich beim FDF über das breite Spektrum des Berufs Florist/in“, zieht Helmuth Prinz, Präsident des Fachverband Deutscher Floristen e.V. – Bundesverband, Bilanz.

IPM-Vorpressekonferenz

Auf einen Blick

Rahmenprogramm des FDF

FDF-Bühnenprogramm

Tag der Ausbildung

IPM-Messe Cup 2014

Ausschreibung Messe Cup

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]