IPM ESSEN 2013

Volle Besucherränge im FDF Florist Event Center

Gut besucht – vor allem von vielen internationalen Gästen – war das FDF-Florist Event Center in der Green City. Auf diesem Treffpunkt für Floristen aus aller Welt präsentierte der Fachverband Deutscher Floristen/FDF an allen Messetagen ein Schaufenster der floralen Inspirationen.

 
 Niina Minkkinen aus Finnland  Araik Galstyan aus Russland

Internationale Floristik-Stars live on stage

Die Stars des Europa-Cups der Floristen standen im Rampenlicht dieser IPM. Europameisterin Natalia Zishko aus Russland, Vizemeisterin Niina Minkkinen aus Finnland und Araik Galstyan ebenfalls aus Russland, der beim Europäischen Wettstreit der Besten den Publikums-Award erzielte, präsentierten eine fantastische Bühnenshow beim FDF. Die internationalen Stars der Szene zeigten raumgreifende florale Objekte, frühlingshafte Impressionen und begeisterten mit effektvoller Showfloristik das Publikum.  

The World needs flowers!

Unter diesem Motto präsentierten Deutschlands beste Floristen eine Frühlingsshow der Extraklasse. Ihre kreativen Arrangements und Ideen zu den umsatzstarken Tagen des Frühjahrs Valentin, Ostern und Muttertag setzten starke Impulse für aufmerksamkeitsstarke Eyecatcher ebenso wie für praxisnahe, verkaufsorientierte florale Angebote im Blumenfachgeschäft. Live on stage entfachten Deutschlands Spitzen-Trio Jürgen Herold, Stefan Göttle und Victoria Salomon in den DMF-Shows ein Feuerwerk kreativer Ideen.

Beste NewComerfür Eurofleurs und Worldskillsnominiert
Siegerehrung vor großem Publikum im Event Center

Victor Breuer aus Nordrhein-Westfalen geht für Deutschland beim europäischen Wettbewerb um die Eurofleurs 2013 in Kroatien an den Start. Jungfloristin Christina Müglich aus Hessen vertritt Deutschlands Floristen bei der internationalen Berufeolympiade 2013 in Leipzig. Die beiden Normierungen sind das Ergebnis des FDF-Newcomer Wettbewerbs, den der FDF auf dieser IPM durchgeführt hatte. Dank allen Teilnehmern, Sponsoren und Mitwirkenden für ihr großes Engagement bei diesem Nachwuchswettbewerb.

Konsumorientierte Floristik beim FDF
Neue Kollektion just chrys2013 vorgestellt

Big Sellers & Best Sellers zeigte das große just chrys-Special auf der IPM. Die Kollektion 2013 präsentiert wieder originelle und verkaufsstarke Inspirationen mit dem floralen Multittalent. Florale „Kuschelkugeln“, romantisch-freche Blütengestecke zu Valentin und sommerliche Urlaubsfloristik sind zu einem großen Special arrangiert, das ganzjährige Impulse für ein verkaufsorientiertes und konsumstarkes Programm mit Chrysanthemen im Fachhandel setzt. Rund einhundert Sorten waren als Single-Flowers ausgestellt. Darunter viele Neuheiten in starken Formen und Farben. Ein Mitmachworkshop lud die Messebesucher dazu ein, eigene Erfahrungen mit der Chrysantheme zu machen.

FourSeasons Straußprogramm setzt profilstarke Top-Seller in den Fokus

Der Strauß ist das emotionalste Werkstück im Fachhandel. Deshalb setzen Blumenbüro und FDF ihre Straußoffensive fort. In einem Straußspecial wurden profilstarke gebundene Werkstücke gezeigt. Als Inspiration und praxisnahe Unterstützung für den Fachhandel präsentierte das Straußspecial sowohl große Eyecatcher sowie kleinere preiswertige Formate von jedem Straußtyp aus dem neuen Four-Season Programm. Die neuen fashion-Sträuße wurden gezielt für die stärksten Kundengruppen im Fachhandel entwickelt. In Farbkombination, Stil und Design sprechen sie gezielt familien- und businessorientierte Konsumenten an. FourSeasons umfasst Klassiker in neuer Interpretation ebenso wie ausgefallene neue Straußideen.

Produkt-Galerie beim FDF

Mit einer Messeneuheit unterstützte der FDF die Aussteller mit floralem Bedarf bei dieser IPM. Sie hatten die Möglichkeit, Neuheiten und Klassiker aus ihren Sortimenten in einer floral inszenierten Produktgalerie zu zeigen. Die Produkte waren so nicht nur am Messestand, sondern auch in der Produktgalerie für die Fachbesucher erlebbar. Firmenlogo und Standnummer wiesen die Messebesucher direkt zum Messestand in den Floristik-Hallen.

Mitmachen!

“Ich bin von hier! Blumen und Pflanzen aus der Region”. Dieses neue Label präsentierte die Vereinigung Deutscher Blumengroßmärkte erstmals beim FDF auf der IPM. An ihrem Gemeinschaftsstand informierten die Deutschen Blumengroßmärkte über ihre Sortimente und setzen auf den Standortvorteil in der Region.

FDF on tour
FlorAdventures in Neuseeland

Eine florale Kugel begleitete Floristmeisterin Victoria Salomon und Fotograf Jörg Manegold auf ihrer aufregenden Reise quer durch Neuseeland. Als wiederkehrendes Motiv funktioniert das Gesteck als blumiges Erkennungszeichen und signalisiert: hier sind Floristen mit Leidenschaft für ihren Beruf on tour. Für den FDF führte die DMF-Drittplatzierte ein Seminar am anderen Ende der Welt durch. Stationen dieser Reise konnten am FDF-Stand auf der IPM in eindrucksvollen Bildimpressionen nachvollzogen werden. Eine originelle Reiseidee, die Floristik und die Menschen, die sie ausführen, aus einer ganz neuen Perspektive zeigte.

IPM Messe Cup

Was wäre die IPM ohne ihre Wettbewerbe. Finaler Höhepunkt und Abschluss dieser IPM war die Siegerehrung des Kombinationswettbewerbs Strauß, Deko-Topfpflanze und gesteckte Gefäßfüllung. Der IPM Messe-Cup ging in diesem Jahr an Stephanie Schulz von Blumen Gels in Niedersachsen.

Black Box im FDF-Event Center

Ein Hingucker war die Black Box; diese florale Kunstinstallation von Fleurops Jungen Wilden war kombiniert mit Zahlen und Informationen über den Berufsstand. Diese Installation bildete den Auftakt einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit für florales Handwerk und den Berufsstand.

Tag der Ausbildung auf der IPM

Aktiv dem Fachkräftemangel begegnen und junge Menschen für einen Beruf in der Grünen Branche begeistern – das war das Ziel des Tags der Ausbildung auf der IPM ESSEN. Unter dem Motto „I love Green – Grüne Berufe live erleben“ informierten sich Schüler der Klassen 9 und 10 am zweiten Messetag über den Beruf des Gärtners und des Floristen. Roland Matzdorf, Ministerialdirigent im Arbeitsministerium Nordrhein-Westfalen, begrüßte die über 500 Teilnehmer, die sich nach der Informationsrunde auf eine Rally durch die Messe begaben.

Lokalzeit Ruhr beim FDF

Einen Beitrag über aktuelle floristische Trends und das FourSeasons Strauß-Programm brachte die Lokalzeit Ruhr Studio Essen. FDF-Kreativ-Direktor Manfred Hoffmann wurde zu den aktuellen fashion-Trends und neuen blumigen Designs interviewt. Deutschlands Meisterflorist Jügen Herold informierte über die Ausbildungssituation in der Branche und machte Werbung für den Berufsstand.

Friends from Brazil und Mexico

Floristen aus Brasilien und Mexiko besuchen derzeit den FDF. Die Studienreise ist vom brasilianischen Floristenverband ABAF organisiert. Die Teilnehmer besuchen die IPM und nehmen im Anschluss an einem Lehrgang im FloristPark bei Ursula Wegener und Nadine Weckardt teil. Den Abschluss bildet eine Stil-Exkursion nach Süddeutschland.

Neues Standkonzept des FDF: Color Blocking

Color Blocking bedeutet im Bereich fashion und lifestyle “Farbspiele”. Und genau darum ging es in diesem Jahr beim FDF. Das FDF-Florist-Event Center in Green City präsentierte sich in starken Farben. Die neue Optik mit dem vielfarbigen Teppich im Ausstellungs- und im Bühnenbereich wirkte einladend und schuf eine optimistische Atmosphäre.

Brautstraußpräsentation koreanischer Floristen beim FDF

Beiträge aus ihrer Prüfung zum Floral-Stylist präsentierten koreanische Floristen, die zuvor ein Seminar beim FDF in Gelsenkirchen besucht hatten. Direkt im Entree zum Event Center begrüßte das Brautstrauß-Special die Besucher.

Feel the inspirations

Hier die floralen Highlights
der IPM ESSEN 2013

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]