• cn floral
  • Flower Time
  • J. Florist School

Internationale Bildungspartner

IPM ESSEN 2012

Blumige Inszenierungen auf Weltklasse-Niveau
Showacts, Trends und neue Floral-Designs lockten
Blumen- und Gestaltungsfans aus aller Welt nach Essen!

Highlights: Anthurien-Botschafterin Victoria Salomon auf der IPM ESSEN 2012

Weitere Fotos hier!

Kunstvolle Floristikshow von den Besten der Besten

(FDF/28.01.2012) Ein Muss für die internationale Floristikwelt war ein Besuch dieser IPM ESSEN 2012. Im bis auf den letzten Platz besetzten FDF-FloristEvent Center in Halle 1A/Green City präsentierte der Fachverband Deutscher Floristen das gesamte Spektrum der floristischen Berufskultur. Raumgreifende Objekte von den Besten der Besten begeisterten Floristen und die zahlreichen Medienvertreter dieser Branche. In einem atemberaubenden Bühnenszenario entfalteten Gregor Lersch, Deutschlands Meisterflorist Thomas Gröhbühl und Felix Geiling-Rasmus in der Show "Three Images, three Generations" ein kunstvolles blumiges Spiel der Farben, Strukturen und Proportionen. Ihr Tanz der Blumen und Blüten in atmosphärischer Dichte und gestalterischer Perfektion war das kreative Highlight dieser IPM 2012. Die verarbeiteten Blumen und Pflanzen wurden von HBI Blumenimport/Fleura Metz in hervorragender Qualität zur Verfügung gestellt.  Marry Mania, die glamouröse Hochzeitsshow mit FDF-KreativDirektor Manfred Hoffmann und Team präsentierte innovative Blumendesigns für den schönsten Tag im Leben. Brautsträuße in überraschender Vielfältigkeit und spektakulärer Inszenierung gaben dieser Bühnenshow den "Wow-Effekt"! Smithers OASIS Germany, Fleur Kreativ, Dutch Creations, Bloomways, Halbach Seidenbänder und die Fleurop sind die Partner dieses Projekts.

Die FDF-Anthurien-Botschafter Victoria Salomon, Kathrin Göllner und Stefan Bohnenberger zeigten mit Lana Bates, UK, und Marijus Gvildys, Litauen, Highlights aus "Anthurie Unlimited". Seit Jahren begeistern die designstarken BBH/FDF Kollektionen mit gestalterischer Vielseitigkeit und neuen Inspirationen für die Schnittanthurie das Fachpublikum.

Ausstellungs-Specials und Workshops luden zum Mitmachen ein

Parallel zu den Showacts auf der EventBühne präsentierte der FDF verkaufsfördernde Floristikprogramme für die erfolgreiche Blumenvermarktung. Hier wurden die Schwerpunkte auf trend- und kundenorientierte Inspirationen gesetzt. Dazu gehörte die neue BBH/FDF Straußoffensive, die u.a. hochgebundene langstielige Sträuße in natürlicher Gestaltung für das Jahr 2012 empfiehlt. Unkonventionell, verbrauchernah und praxisorientiert empfahl sich das BBH/FDF Special just chrys 2012. Hier zeigte sich die Chrysantheme als blumiges Multitalent für jede Jahreszeit. Unter dem Motto "Ich liebe Chrysanthemen" waren die Messebesucher zu Workshops eingeladen, in denen sie unter Anleitung des just-chrys Teams originelle blumige Nettigkeiten und florale Eyecatcher für das Blumengeschäft gestalteten. Dazu gehörten Chrysanthemen-Cocktails, Schmuck mit Chrysanthemen und kleine freche Gefässfüllungen in Dekorschachteln, die Floristen und ihre Kunden begeistern.

Blumige Highlights im Obergeschoss

Weitere blumige Highlights gab es im IPM-Obergeschoss. Stimmungsvolle Themeninseln, die mediterranen Piazzen, leiteten die Fachbesucher blumig durch den Floristikbereich. Deutschlands Meisterflorist, Thomas Gröhbühl hatte die Sortimente der Aussteller blumig in Szene gesetzt. Piante e Fiori de Italia unterstützte die blumigen Inszenierungen. Auch die IPM-Wettbewerbe in der Halle 9.1. sowie die neue Albert-Helmes-Halle waren attraktive Anziehungspunkte. Glückwünsche gingen an Nico Harmeling von Blumen Naskret in Düsseldorf, der in diesem Jahr den beliebten IPM-Straußwettbewerb für sich entschied. Die 21-jährige Johanna Jakoby, ebenfalls von Blumen Naskret, nahm überglücklich den IPM-MesseCup 2012 für ihre Bestleistung in den Kombinationswettbewerben Strauß und Gefässfüllung entgegen.

Stark, bunt, dynamisch und gestalterisch auf höchstem Niveau präsentierte sich die IPM ESSEN 2012. Für den FDF war sie auch in ihrem Jubiläumsjahr wieder das Tor in die internationale Floristikwelt.


IPM ESSEN ist die zentrale Bühne für den weltweiten Handel der Grünen Branche

Rund 60.000 Fachbesucher sahen Innovationen der 1.517 Aussteller aus 44 Ländern
 
(Messe ESSEN, FDF) Nicht nur das Stimmungsbarometer sondern auch das Konjunkturbarometer war die IPM ESSEN 2012 für die weltweite Grüne Branche. 36 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland – das entspricht einer Steigerung um 10 Prozent. Dieser Anstieg der Internationalität bei gleichzeitig sehr hoher Qualität – 74 Prozent der IPM-Besucher waren Entscheider - kennzeichnet den großen Erfolg der 30. IPM ESSEN, die jetzt in der Messe Essen zu Ende ging. Rund 60.000 Fachleute aus mehr als 90 Ländern informierten sich und orderten bei 1.517 Ausstellern aus 44 Ländern. „Die 30. IPM ESSEN war ein Superlativ“, waren sich Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen, und Egon Galinnis, Geschäftsführer der Messe Essen, einig. „Das schönste Geschenk zum 30. Geburtstag haben der IPM die Aussteller und die Besucher gemacht, die durch ihren Erfolg das Konzept der IPM bestätigen.“

Feierlich eröffnet wurde die 30. IPM ESSEN durch Bundeslandwirtschaftsministerin Aigner. Sie lobte die Messe als Informationsdrehscheibe und internationalen Marktplatz, der Aussteller und Gäste aus der ganzen Welt lockt. Heinz Herker, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau hob die Erfolgsfaktoren Weltoffenheit, Wissenstransfer und Innovationsfreude der IPM ESSEN hervor. Auch nach dem 30. Geburtstag werde man sich nicht auf den Erfolgen ausruhen, betonte Heinrich Hiep, Präsident des Landesverbandes Vorsitzender des Landesverbandes Gartenbau Rheinland, und Vorsitzender des Messebeirates. Helmuth Prinz, Präsident des Fachverbands Deutscher Floristen e.V./FDF, freute sich besonders über die große Aufmerksamkeit von Floristen aus aller Welt und den Besuch der internationalen Medienvertreter bei den Veranstaltungen im FDF-FloristEvent Center.

"Bei uns", so der Präsident, "waren die Blumen und die Gäste international. Die IPM ESSEN 2012 war ein Forum der Spitzenfloristik auf höchstem Niveau, getragen von der Freude an Gestaltung und blumigen Design sowie ein Treffpunkt für kreative Freunde aus aller Welt!"

Florale Highlights: Die IPM-Wettbewerbe

Blumige Sonderpräsentationen und Specials

   
   
 

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]