FDF-Lehrerfortbildung: Floristik, Trends und florales Marketing in kreativer Gestaltung

2.-4. Mai 2016: FDF-Lehrerfortbildung im FloristPark

Module für eine betriebswirtschaftlich erfolgreiche Praxis im Blumenfachhandel
Eine Fachveranstaltung für Lehrende in der Floristik des Fachverband Deutscher Floristen e.V./FDF

Die Lehrerfortbildungen des Fachverband Deutscher Floristen sind ein wertvolles Instrument zur Stärkung des fachspezifischen Unterrichts an Berufsschulen. FachlehrerInnen in der Floristik werden über aktuelle Entwicklungen in der Branche informiert und haben Gelegenheit, in Praxisworkshops zeitgerechte florale Gestaltung unter fachlicher Anleitung zu erproben. Zudem sind die Tagungen eine Plattform für den kollegialen Austauschs und bieten den Teilnehmern einen wertvollen Zugewinn an praktischem und theoretischem Wissen. Dieses Knowhow kann unmittelbar in den Unterricht an den Berufsschulen einfließen.

Lösungsansätze und Strategien zur Stärkung des Blumenfachhandels

Mit einem vielseitigen und aktuellen Veranstaltungsprogramm lädt der Fachverband Deutscher Floristen vom 2. bis 4. Mai zur diesjährigen FDF-Lehrerfortbildungsveranstaltung in den FloristPark International ein. Die Tagung umfasst Vorträge zu branchenrelevanten Themen und Praxiseinheiten. Fachexperten aus dem FDF-Ausbildungsausschuss bereiten die Tagung derzeit vor. „Wir möchten die LehrerInnen in dieser Fortbildung mit vielen praxisnahen Problemfeldern unserer Branche konfrontieren, jedoch gleichzeitig Lösungsansätze aufzeigen und wirkungsvolle Strategien zur Stärkung des Blumenfachhandels vorstellen!“, fasst Frank Niehüser aus dem FDF-Ausbildungsausschuss Schwerpunkte und Inhalte der Tagung zusammen. Zum Einstieg erwartet die TeilnehmerInnen eine kritische Momentaufnahme der Floristikbranche. Michael Rhein, Schatzmeister des Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband, referiert zum Thema Herausforderungen, Strategien und Chancen für eine kreative Branche. Es folgt das Referat von Frank Teuber vom Blumenbüro „Generische Werbung und die Bedeutung von Lifestyle und Trends als effektvolle Verkaufsförderung“. Der erste Tag schließt mit einer Präsentation von FDF-Kreativ-Direktor Manfred Hoffmann ab, der den Teilnehmern das FDF-Trendprogramm 2016 unter dem Titel „Florale Inspirationen auf Basis von Konsumentenforschung und Lifestyle“ vorstellt.

Workshop „Sträuße und praktische Übungen- Das Andrahten“

Am zweiten Tag erwartet die Gäste ein Vortrag über die gesetzlichen Vorgaben, die mit dem Pflanzenschutz verbunden sind. Ein Referent der DEULA ist zu diesem Anlass eingeladen. Daran anschließend thematisieren die Veranstalter einen sehr wichtigen Bereich der floralen Praxis. Unter der Fragestellung „Wie kalkuliere ich richtig? Welche Kriterien sind für die Kalkulation entscheidend?“ führt Unternehmensberater und Branchenexperte Benno Bergener die Lehrer/Innen in die Welt der praxisnahen Kalkulation floristischer Werkstücke ein. An die Theorie schließt sich ein Workshop an, in dem die Fachlehrer Sträuße binden und das Andrahten unter fachlicher Anleitung üben. Der letzte Veranstaltungstag widmet sich zunächst der Blumenhygiene. Evelyn Gerull von Smithers OASIS gibt Einblick in die vielseitigen Möglichkeiten der Lebensverlängerung von Schnittblumen und Pflanzen bei professioneller Pflege und Behandlung. Nach einer Kaffeepause folgt ein Referat von Martina Jensen, in dem sie Strategien für die optimale Vorbereitung auf Prüfungssituationen vermittelt. Die Veranstaltung endet am 4. Mai nach einem gemeinsamen Mittagessen.

Interessierte Fachlehrer/innen können beim FDF das gesamte Programm anfordern. Die Unterbringung erfolgt direkt im FloristPark International. Telefon: 0209 - 9 58 77-0, [email protected] 

 Fachtagungen beim FDF - Brancheninformationen aus erster Hand

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]