FDF-Bundeskongress 2016 in Berlin

Entlastung des Geschäftsführenden Vorstands

Ausschuss-Wahlen - Ehrenamt engagiert sich für den Berufsstand

Haushalt 2016/2017 verabschiedet

Klaus Peter Schmidt, Präsident vom FDF Berlin-Brandenburg,
begrüßt die Delegierten im Relexa Hotel!

Vom 17. bis 20. August 2016 lud der Fachverband Deutscher Floristen zu seinem jährlichen Bundeskongress in das Relexa Hotel/Stuttgarter Hof in Berlin ein. In verschiedenen Gremien wurden berufsständische Inhalte diskutiert und Weichen für den Berufsstand gestellt. Im Namen des Bundesverbands hieß FDF-Präsident Helmuth Prinz und stellvertretend für den Landesverband Berlin-Brandenburg Präsident Klaus Peter Schmidt die Anwesenden herzlich in der Hauptstadt Willkommen.

Entlastung des Geschäftsführenden Vorstands erfolgte einstimmig

Die Mitgliederversammlung folgte der Empfehlung von Kassenprüfer Klaus Götz und entlastete den Geschäftsführenden Vorstand einstimmig. Als Nachfolger für den ausscheidenden Klaus Götz wurde Frank Tichlers aus Baden-Württemberg an die Seite von Corinna Schroeder aus Hamburg zum Kassenprüfer bestellt. Auch dem Etatvortrag von Schatzmeister Michael Rhein folgten die Delegierten der Länder und verabschiedeten den Haushalt 2016/2017 im Bundesverband ohne Gegenstimme. Zuvor hatten Delegierten dem Jahresabschluss des BV zugestimmt. Er weist ein positives Ergebnis für das Geschäftsjahr 2015/2016 aus. Ein Höhepunkt der Mitgliederversammlung war der Geschäftsbericht von FDF-Präsident Helmuth Prinz, in dem er Highlights aus der Vorstandsarbeit vorstellte. Dazu gehörten u.a. der FDF Auftritt auf der IPM ESSEN 2016, die internationalen Bildungsaktivitäten des FDF und die kontinuierlichen Hintergrundgespräche mit Politikern in Berlin.

Kassenprüfer Klaus Götz verliest den Bericht und empfiehlt die Entlastung des VorstandsFDF-Präsident Helmuth Prinz stellt Highlights der Verbandsarbeit vorSchatzmeister Michael Rhein präsentiert den Etat 2016-2017 des Bundesverbands
 
 Geschäftsführender Vorstand des BV
Delegierte in der Mitgliederversammlung
 

Berichte aus den Fachausschüssen geben Einblick
in ehrenamtliches Engagement

Kurt Hornstein gibt Einblick in die Arbeit
des Wirtschafts- und Handelsausschusses

Es folgten die Vorträge aus den FDF-Fachausschüssen mit interessanten und bisweilen humorvollen Einblicken in die ehrenamtliche Tätigkeit. Kurt Hornstein stellte dem Gremium die Neuauflage der FDF-Strategie-Papiere vor, die im Ausschuss für Wirtschaft, Handel und Öffentlichkeitsarbeit entwickelt worden sind. Ausgehend von 24 offenen Fragen fördert die Broschüre eine kritische Selbst-Reflektion blumiger Unternehmensstrategien. Mit knappen und praxisnahen Statements werden neue Denkansätze präsentiert und der Blick über den eigenen Tellerrand geweitet.

Humorvoll und sehr engagiert
Wilbert Hager, Vorsitzender des
Ausschusses Friedhof, Umwelt
und Floristik

Wilbert Hager trug den Bericht des Ausschusses für Friedhof, Umwelt und Floristik vor. Er kündigte eine Präsentation zum Thema "Blumen trösten, wenn Worte fehlen", auf der IGA 2017 in Berlin an. Mit dieser blumigen Darstellung wollen die Ausschuss-Mitglieder den Besuchern das breite gestalterische Spektrum in der Trauerfloristik nahebringen.

Gabriele Link informiert über die
vielseitigen Aktivitäten
des Ausbildungsausschusses

Über die vielseitigen Aktivitäten im FDF-Ausbildungsausschuss gab Gabriele Link einen Bericht. Das Seminar "Mehr Sicherheit in der Bewertung von Prüfungswerkstücken" hat sehr erfolgreich unter Leitung dieses Fachausschusses in Gelsenkirchen stattgefunden. Das FDF-Handbuch für Ausbildung, die Nachwuchskampagne des FDF und die Warm-Up Tage für Azubis sind weitere wichtige Stationen dieser engagierten Ausschuss-Arbeit.

Voll in die Orga der DMF 2016 eingebunden.
Gerda Prinz berichtet über die events des
Veranstaltungsausschusses

Die Leitung der DMF-Fachjury, Floristmeisterin Gerda Prinz, gab Einblicke in die Aktivitäten des Veranstaltungsausschusses. Zum Zeitpunkt des Kongresses waren die Mitglieder überwiegend in die Deutsche Meisterschaft der Floristen eingebunden. Aber auch die Sonderschauen "Floristen gestalten mit Blumen" auf den Bundesgartenschauen und der IGA im kommenden Jahr sind wichtige Branchenereignisse, die von diesem Fachausschuss vorbereitet und engagiert begleitet werden.

Tarifrunde wird vorbereitet!
Andreas Richter wünscht sich
Verstärkung Tarifausschuss

Für den Tarifausschuss gab Andreas Richter stellvertretend für den Ausschussvorsitzenden Kai Jentsch, der als Wettkampfleiter in die DMF eingebunden war, einen kurzen Bericht. Im September 2015 wurden die aktuellen Entgelttarife Ost und West zwischen IG BAU und FDF vertraglich fixiert. Ausgangspunkt war der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro. Zum 1. Januar 2017 wird der gesetzliche Mindestlohn auf 8,84€ erhöht. Auf die nächste Tarifrunde stellen sich die Sozialpartner derzeit ein. Die IG BAU hat zu ersten Sondierungsgesprächen im Oktober/November 2016 eingeladen.

Ausschuss-Wahlen in Berlin

In den anschließenden Wahlen wurden Ausschussmitglieder in ihren Ämtern bestätigt und neue Mitglieder in die FDF-Fachgremien gewählt. Der FDF-Ausbildungsausschuss wurde komplett neu besetzt, nachdem sich die Mitglieder überwiegend nicht mehr zur Wiederwahl gestellt hatten. Der ausscheidenden Gabriele Link aus Hessen wurde persönlich und stellvertretend für die übrigen Mitglieder in diesem wichtigen Fachgremium herzlich für ihr Engagement gedankt.

FDF-Talente - Coaching und Netzwerk für talentierte NewComer

Junge Kreative im Fokus.
Petra Spring stellt die "FDF-Talente" vor.

Als ein Highlight der ehrenamtlichen Tätigkeit wurde zudem die neue Initiative "FDF-Talente" vorgestellt. Die Teilnehmer der DMF und andere kreative junge Talente aus den Ländern sollen zukünftig in speziellen Workshops gecoacht und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert werden. Eine erste Auftaktveranstaltung findet im Februar 2017 im FloristPark statt. Die Einladung zu diesem Kreativ-Wochenende mit dem FDF wurde den DMF-Teilnehmern am Sonntagmorgen in den Potsdamer Platz Arkaden überreicht.

Blumige Highlights mit dem FDF

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung lud FDF Helmuth Prinz zu den blumigen Highlights im kommenden Jahr ein. "Besuchen Sie uns in unserer FDF World auf der nächsten IPM ESSEN 2017", hieß der Präsident die Delegierten herzlich willkommen. Weitere Top-Spots im nächsten Jahr sind die Internationale Gartenschau in Berlin, sowie der europäische Jungfloristen-Wettbewerb um die Eurofleurs 2017 in Belgien. Auf der IPM ESSEN wird der Verband in einem Vorentscheidung den deutschen Teilnehmer ermitteln. Auch zu den Worldskills in Dubai soll wieder ein talentierter Jungflorist vom FDF entsendet werden. Helmuth Prinz lud die Vertreter der Landesverbände deshalb ein, frühzeitig Newcomer aus ihren Reihen für diese internationalen Jungfloristen-Wettbewerbe zu nominieren.

Besetzung der FDF Fachausschüsse

Ausschuss für Tarif und Soziales
Kai Jentsch (Schleswig-Holstein), Thomas Schroen (Sachsen)

Ausschuss für Friedhof, Umwelt und Floristik
Wilbert Hager (NRW), Wolfram Sommerfeld (Niedersachsen),
Christine Steinbach (Baden-Württemberg)

Ausschuss für Wirtschaft, Handel und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt Hornstein (Hessen), Jens-Uwe Winkler (Berlin-Brandenburg), Tina Steger (Hessen), Klaus Götz (Baden-Württemberg)

Ausschuss für Veranstaltung
Gerda Prinz (NRW), Hans-Werner Roth (NRW), Andrea Marchand und Oliver Ferchland (Sachsen-Anhalt)

Ausschuss für Ausbildung

Thomas Ratschker (Bayern), Eva Rick (NRW), Heike Damke-Holtz (Niedersachsen), Klaus Peter Schmidt (Berlin)

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]