FDF-Eröffnungs-Schau "#yolo" auf der BUGA 2019 in Heilbronn: Zwei große Goldmedaillen für den Verband

Eröffnungs-Schau "#yolo - You only live ones!" ist großer Publikums-Erfolg und starke Werbung für die Floristik
Zwei große Goldmedaillen für #floralproject 3.0 & friends by FDF

YOLO Die Selfiewand für das Foto mit floralem Hintergrund P1380035

 #YOLO - Die Selfie-Wand, für das Foto mit floralem Hintergrund
© Foto: Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG)

Das große Opening, eine der beiden blumigen Eröffnungs-Schauen der BUGA Heilbronn 2019, präsentierte sich mit knalligen Farben und exotischen Blumen. "#Yolo - you only live ones" richtete sich mit innovativen Blumen-Inszenierungen an moderne Konsumenten und junge Zielgruppen. Die große Floristik-Ausstellung war unter Federführung des FDF von der Talente-Gruppe #floralproject 3.0 & friends realisiert worden. Großblütige Ranunkeln, Viburnum und zartes Clematis-Geäst brachten frisches frühlingshaftes Grün in die Gestecke. Anthurien, Vriesea und Gloriosa sorgten für den exotischen Touch. Freesien sorgte für duftige Akzente und Craspedia vermittelten Witz und Esprit in den ausgefallenen Werkstücken und verschiedenen Stationen der abwechlungsreichen Blumen-Ausstellung. Für die ausgezeichnete Gesamtschau und gelungene Themenverwirklichung dieser #Yolo-Schau wurden dem FDF am Tag der Eröffnung gleich mehrere Preise verliehen. Im Namen des #floralproject 3.0 & friends nahm Floristin Maria von Berg die Auszeichnungen entgegen: den FDF-Ehrenpreis für die gelungene Themenverwirklichung, eine Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft für den Einklang zwischen floristischer und pflanzlicher Darstellung und eine weitere Große Goldemedaille für die große Kreativität in der Verarbeitung pflanzlicher und nicht-pflanzlicher Werkstoffe. Die ideenreiche Hallenschau begeisterte die BUGA-Besucher vom 17. bis 22. April 2019.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnete am 17. April 2019 die Bundesgartenschau Heilbronn 2019 gemeinsam mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel sowie dem Präsidenten des Zentralverbands Gartenbau e. V. (ZVG), Jürgen Mertz. Unter den 2.000 geladenen Gästen waren auch FDF-Vizepräsidentin Cornelia Pommerenke, Schatzmeister Michael Rhein, Klaus Götz, Präsident des Fachverband Deutscher Floristen Baden-Württemberg und weitere prominente Vertreter des Fachverband Deutscher Floristen. Als besonderes Highlight erlebten die Besucher direkt zum BUGA-Start die innovative Floristik-Schau, die junge Talente des FDF unter dem Titel "#yolo - you only live ones" in Szene gesetzt hatten. Bis zum 22. April begeisterte diese inspirierende blumige Hallenschau im Fruchtschuppen mit verschiedenen Mitmach-Aktionen, Workshops und interaktiven Blüten-Events die Besucher und präsentierte, wie zeitgeistig und trendy sich junge Floristik und modernes Floral-Design heute präsentiert. 

Optimismus der jungen Generation in blumiger Inszenierung

Die aufwendige Hallenschau "#yolo - you only live ones" war in den vergangenen Wochen unter Leitung von Petra Spring, Vizepräsidentin des FDF NRW, und den beiden Floristmeistern Sarah Hasenhündl und Frank Tichlers aus Baden-Württemberg vorbereitet worden. Sie entwickelten das Ausstellungskonzept, koordinierten die Aktivitäten vor Ort und setzten mit der 13-köpfigen Floristen-Gruppe #floralproject 3.0 & friends das moderne Ausstellungsprogramm blumig in Szene. In ihren Ausführungen orientierten sie sich konsequent am Leitmotiv "#yolo - you only live ones - So jung, frech und verrückt kann Blume sein; alles andere als langweilig!". Ein Motto, welches den Optimismus der jungen Generation und die Freude am Leben mit Blumen vermitteln sollte und sich in der Ausstellung in blumiger Gestaltung nachvollziehbar präsentierte.

Kreative Blüten-Ideen, Do-it-yourself und Interaktion mit den Besuchern

Fröhlich, bunt, kreativ, leidenschaftlich, interaktiv, jung, dynamisch und interaktiv wurde das floristische Leistungsspektrum an insgesamt neun  Themen-Stationen im Fruchtschuppen auf einer Gesamtfläche von 1.100 qm (600 qm gestaltete Fläche) dargestellt. Farbstarke Saisonblumen und XL-Blüten-Kreationen standen ebenso im Mittelpunkt des Konzepts wie grüne großblättrige Pflanzen im urban jungle-Look. Eine überdimensionale Plant-Wall, eine mit Hunderten von farbigen Blüten inszenierte Selfie-Station und ein Special mit Action-Painting im Jackson Pollock Style waren weitere Highlights der inspirierenden Hallenschau. An der Chrysanthemen-Bar wurden Chrysanthemen in unterschiedlichsten Sorten, Farben und Formen vorgestellt und es waren die BUGA-Besucher zum blumigen Experimentieren eingeladen.  Unter Anleitung der FDF-Botschafter von #floralproject 3.0 & friends gestalteten sie individuelle florale Kreationen und blumige Buttons, die sie mit nach Hause nehmen konnten. Jede Station dieser Hallenschau war mit Informations-Tafeln ausgestattet. Zudem waren die Besucher eingeladen, über QR-Codes und Hashtags weitere Auskünfte zu den Gestaltern und ihren blumigen Motiven abzurufen. Mit dieser interaktiven Ausrichtung erreichte die innovative Hallenschau junge und junggebliebene Gartenschau-Gäste. Die vielfältigen Objekte und ideenreichen Kreationen begeisterten für moderne zeitgeistige Floristik. Sie vermittelten Blumen und Pflanzen als Lifestyle- und Trend-Produkte sowie die Do-it-yourself-Formate die positive Wirkung von Blumen und Pflanzen bei den BUGA-Besuchern stärkten und Interesse und Lust förderten, sich mit Blühenden und Grünem zu umgeben.

Dank an die Mitwirkenden für Engagement und persönlichen Einsatz

Beim Fachverband Deutscher Floristen ist die Freude über dieses gelungene blumige FDF-Opening sehr groß. Ausdrücklich bedankt sich der Vorstand bei den engagierten Mitwirkenden aus der Gruppe #floralproject 3.0 & friends  und der Projektleitung Petra Spring, Sarah Hasenhündl und Frank Tichlers.  Ein großer Dank des Verbands geht an dieser Stelle auch an FDF-Partner FleuraMetz. Der Blumen- und Pflanzengroßhandel  hat mit einem großzügigen Materialsponsoring zum Gelingen und großen Publikums-Erfolg dieser besonderen Hallenschau beigetragen. Auch Smithers-Oasis Germany hat einen Beitrag geleistet. 

Die Mitwirkenden:

#floralproject 3.0 & friends by FDF unter Leitung von Petra Spring, NRW, und Sarah Hasenhündl und Frank Tichlers, Baden-Württemberg

Bertsch

Sina

Baden-Württemberg

Dirr

Josef

Baden-Württemberg

Erven

Julia

NRW

Gärtner

Sophia

Bayern

Hauck

Lara

Bayern

Hommers

Kristina

NRW

Huber

Katharina

Bayern

Jaspers

Sven

NRW

Kriechmus

Marko

NRW

Martin

Maximilian

Baden-Württemberg

Niefenecker

Tobias

Bayern

Steudtner

Heiko

Sachsen

Strobl

Franziska

Bayern

Wustmann

Rocco

Sachsen

Yilmaz

Mehmet

Rheinland-Pfalz

* und weitere HelferInnen aus dem privaten Umfeld

#floralproject 3.0 - Markenbotschafter für die Floristik und den Verband

Die FDF-Initiative #floralproject 3.0 ist im Jahr 2018 gestartet. "Thinking out of the box!", florale Inspirationen, neue Designs und eine Plattform für Gespräche, Kontakte und ein Netzwerk von Kreativen und Branchenpartnern stehen im Fokus dieses Angebots des Fachverband Deutscher Floristen. Der Verband lädt die Landesmeister/Innen der Floristen und talentierte Jung-Floristen dazu ein, auf einer eigenen Plattform unter dem Dach des FDF ihre floralen Aktivitäten zu bündeln. Die Berufsvertretung will die jungen Kollegen fördern und den Nachwuchs in die Verbands-Gemeinschaft einbeziehen. Für die Mitglieder dieser Gruppe haben bereits verschiedene Workshops, Demonstrationen und Events stattgefunden. Highlight war die Auftakt-Hallenschau "#yolo - you only live ones" auf der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn.

Fachverband Deutscher Floristen e.V.-Bundesverband
#floralproject 3.0

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]