• cn floral
  • Flower Time
  • J. Florist School

Internationale Bildungspartner

FDF-Talk : Austausch über eine kreative Branche

 

5 DSC09219

Talk beim FDF mit Rolf Niepelt, Philipp Franke, Markus Schütze, Gert van der Schee, Brigitte Heinrichs, Michael Liebrich, Nicola Fink, Manfred Hoffmann, Silke Burkert und Stefan Prinz

Zum Branchen-Gespräch hatte der Verband mit dem FDF-Talk eingeladen.  Die Gäste hatten Gelegenheit, ihre Branchen-Lösungen und Produkte für Floristen vorzustellen sowie sich über Perspektiven für den Berufsstand auszutauschen.

Markus Schütze von Smithers-Oasis Germany lobte die hohe Kreativität der Floristen. Ihnen sei es zu verdanken, dass die innovativen Produkte des Unternehmens aus Grünstadt immer wieder neu und aufregend floral in Szene gesetzt würden. Brigitte Heinrichs lud zum großen Blüten-Festival Fleuramour in Alden Biesen ein.  Sie berichtete, dass die Floristen-Gemeinschaft von Fleur-Kreativ mit großer Leidenschaft und viel Eigeninitiative diese fantastischen Blumen-Dekorationen ausrichtet. Wer sich für eine Teilnahme interessiere, könne dieses Anliegen gern über den FDF nach Belgien kommunizieren. FDF-Kreativ-Direktor Manfred Hoffmann hob die Bedeutung der sozialen Netzwerke für die Branche hervor. Blumige Motive eignen sich mit hoher Emotionalität hervorragend für Postings  auf Instagram. Das ist das richtige Medium für junge Menschen, die wir darüber als potentielle Kunden ebenso wie als potentielle Auszubildende erreichen. Wichtig sind allerdings innovative Darstellungen von Floralem, die sich von klassischer Floristik abgrenzen. Michael Liebrich ließ Revue passieren, wie sehr sich sein Leben mit dem Sieg der Deutschen Meisterschaft der Floristen 2018 in Berlin verändert habe. Es folgten etliche Engagements auf internationalen Messen zum Beispiel auf der IPM China, bei Großhändlern im In- und Ausland und viele interessante Auftritte. Er wolle sich auch zukünftig mit seinem Namen für eine erfolgreiche Nachwuchs-Werbung einzusetzen. Gert van der Schee von Decorum bestätigte die hohe Qualität des Decorum-Sortiments. Die Nachhaltigkeit der Produkte, die Qualität und die anspruchsvolle Produktion empfehle diese Produkte für die Vermarktung im Blumen-Fachhandel. Philipp Franke stellte die Versicherungsprogramme speziell für die Floristik-Branche vor. Der Versicherungs-Makler habe breite Kenntnis über die Branche und könne insbesondere den Mitgliedern im Fachverband Deutscher Floristen speziell auf sie zugeschnittene Angebote machen. Silke Burkert von Haymarket berichtete, wie ein großes Verlagshaus auf die Entwicklungen im Bereich social media reagiere. Das Fachmagazin gestalten und verkaufen habe eine Online-Redaktion eingerichtet, die tagesaktuell Branchen-Themen zielgruppengerecht aufbereitet. Dennoch gibt es ein großes Interesse an Print-Medien zum Blättern und Anfassen. Rolf Niepelt von P.O.S. Lichttechnik aus Frankenberg  verwies auf die verkaufsfördernde Wirkung einer guten Beleuchtung in den Blumenfachgeschäften. Er könne überhaupt nicht verstehen, warum Floristen nicht viel stärker ihre Blumen-Gestaltungen mit dem richtigen Licht in Szene setzen. Eine gute Ausleuchtung im Blumengeschäft amortisiere sich schnell und führe zu gesteigerten Umsätzen. 

4 DSC09213

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]