Fachverband Deutscher Floristen e.V Bundesverband
 
Unsere Fördermitglieder in der FDF GmbH

Neuer Floristik-Entgelttarifvertrag West ab 1. Juli 2017

Am 30. Juni 2017 hat die zweite Tarifrunde Floristik nach fristgerechter Kündigung des Floristen-Tarifs durch die IG BAU zum 31.12.2016 in Kassel stattgefunden. Nach zähem Ringen und etlichen Verhandlungs-Pausen mit intensiven Beratungen haben sich die Tarif-Experten des Fachverband Deutscher Floristen unter Vorsitz von Kai Jentsch und der IG BAU unter Vorsitz von Andreas Wittig auf einen Anschluss-Tarif West verständigt.

Die Laufzeit des neuen Floristen-Tarifs geht vom 1. Januar 2017 bis zum 31.12.2018! Es gibt keine rückwirkende Entgeltnachzahlung und auch keine Einmalzahlung. Die Entgelte erhöhen sich somit erst ab dem 1. Juli 2017

Für die neuen Floristen-Tarife wurde eine einmalige Anpassung der Entgelte um 3,6% vereinbart. Das betrifft auch die Vergütungstabelle in §7 Besitzstand. Mit Blick auf die gesamte Dauer des Tarifvertrages bedeutet das unter dem Strich eine moderate Erhöhung um 2,7 % in der 24-monatigen Laufzeit. Damit ist es der Arbeitgeberseite gelungen, im Rahmen ihres Tarifmandats erfolgreich abzuschließen. Die Ausbildungsvergütungen werden ebenfalls einmalig ab dem 1. Juli in jedem Lehrjahr um jeweils 35,- € angehoben.

Tarifgespräche Ost werden fortgesetzt

Trotz intensiver Bemühungen der Sozialpartner konnte für die neuen Bundesländer keine Tarifeinigung erzielt werden. Zwar hatten die Tarif-Experten des FDF, Andreas Richter und Thomas Schrön, mit Blick auf die angestrebte Angleichung des Ost- und West-Tarifs einen Tarif-Vorschlag mit zwölf-monatiger Laufzeit vorgelegt, der jedoch von der IG BAU abgelehnt worden ist. Beide Seiten haben sich daraufhin verständigt, zeitnah die Verhandlungen wieder aufzunehmen.