Fachverband Deutscher Floristen e.V Bundesverband

florist florist efsa
  Follow us: Follow us on Facebook Aktuelle Meldungen als RSS-Feed

FDF-Flower Styles 2016

 Styles, Colors und neue Designs im Trend

Die blumigen Inspirationen für 2016
von Blumenbüro und Fachverband Deutscher Floristen e.V. Bundesverband

zur Bilder-Galerie

Trendgerechtes Marketing für eine kreative Branche

Moderne Konsumenten lieben Veränderungen. Sie schätzen Qualität, originelle Designs und natürliche Produkte. Und sie möchten Bekanntes aus neuer Perspektive erleben. Dieser Wunsch wirkt sich auf die Form und die Material- und Farbselektionen der aktuellen Blüten-Designs 2016  aus. Auf der IPM ESSEN 2016 präsentieren Blumenbüro und FDF für Frühjahr & Sommer 2015 eine neue florale Kollektion, die Lebensgefühl und Ästhetik moderner Konsumenten spiegeln. Die neue Kollektion stellen wir Ihnen in Kürze hier vor!

Die Trendthemen 2016

Blumenbüro hat für das Jahr 2016 vier starke Konsumententrends ausgemacht. Sie prägen Lifestyle und Interieur. Der Fachverband Deutscher Floristen interpretiert diese und überträgt sie in florale Gestaltung. Zu allen vier Themen werden neue Floristikideen gezeigt, die konsumenten- und trendorientiert Verbraucher erreichen. Sie harmonieren mit aktuellen Trends in Fashion und Interieur und bedienen Lebensgefühl und Produktansprüche moderner Kunden. Im Fokus steht der Individualistic Performer. Diese Kunden schätzen Blumen und Pflanzen, sie fühlen sich jedoch vielfach von den klassischen Produktinszenierungen und Strategien des Blumenfachhandels zu wenig angesprochen. Die Designs aus der aktuellen Trendkollektion setzen auf neue Produktansprachen und originelle Inszenierungen. Upcycling, Retro und Crossover sind einige dieser neuen Motive, die der FDF in seiner neuen Trendkollektion blumig in Szene setzt. Sie zeigt blumige Ideen und impulsgebende Designs in den Trendatmosphären „connect the story“, „more is more“, „reconsider space“ und „the world beyond“.

Connect the story
Die Unübersichtlichkeit und das Chaos in der Welt fördern das Bedürfnis nach einem Rückzug ins Private. Das Zuhause wird zu einem Ort der Ruhe und Erhohlung. Kooperationen und Individualität in der Gruppe werden gleichzeitig angestrebt. Im Interieur spielen Gruppierungen eine große Rolle. Die Formensprache ist ruhig und übersichtlich. Organische und runde Formen sind stilgebend. Natürlichkeit und Harmonie sind wichtig. Die Designs wirken handgemacht. Motive aus der Natur sind wiederkehrende Muster. Weiß und Grün sind Tongebend. Außerdem sind frische, natürliche und fröhliche Farben gefragt. Marsala-Rot und Terrakotta-Braun geben einen warmen Touch. Blattpflanzen unterstützen diese Atmosphäre. Pflanzen mit einer ungewöhnlichen Geschichte, Form oder Funktion werden eingesetzt. Auch bei Schnittblumen bestimmen Blüten mit einer charakteristischen Ausstrahlung das Bild.
   
Reconsider space
Neue Geschäftsformen, Handelsbeziehungen und gesellschaftliche Interaktionen verändern die Welt. Diese turbulenten, sich verändernden Strukturen heben die tradierte Trennung zwischen Drinnen und Draußen auf. Im Interieur werden Größenverhältnisse neu definiert und dadurch überraschende Effekte erzielt. Blumen und Pflanzen erhalten mehr Raum. Die Formen sind gradlinig und geometrisch. Rechtecke, Trapeze, Dreiecke und Kreise werden eingesetzt. Ungewöhnliche Perspektiven und Größenverhältnisse überraschen uns. Materialien sind funktional. Glatte, klare Texturen werden mit natürlichen Materialien kombiniert. Die Farben sind kontrastreich. Weiß und Schwarz sind die Hauptfarben. Primäre Akzentfarben wie Gelb, Kobaltblau, Grün und Rot bringen Ruhe in die kontrastreichen Muster. Grau und Braun setzen natürliche und warme Akzente. Holz in allen Variationen spielt eine große Rolle in den Dekors. Blumen haben klare kräftige Formen, beinahe mit strenger Anmutung. Sie werden vor allem in den Primärfarben und in Weiß eingesetzt. Auch die Pflanzen haben klare, kräftige Blattformen.
   
More is more
Die Freude an den Chancen und Möglichkeiten, die mit den technischen Errungenschaften verbunden sind, prägt diese Haltung. Die Menschen bewegen sich vorurteilsfrei und optimistisch in virtuellen Welten. Die Offenheit für Reize, Einflüsse und Sinneswahrnehmungen setzt kreative Energien frei. Kontraste und starke Formen prägen die Designs. Die Muster sind auffällig und oft geometrisch, häufig durch die 80iger Jahre inspiriert. Dschungel-Designs sind beliebt. Muster werden kontrastreich kombiniert. Die Color Range ist bunt und vielfältig. Farben von pastellig bis grell sind gefragt. Schwarz und Weiß werden hintergründig eingesetzt. Aufmerksamkeitsstarkes Rot und intensives Blau werden mit einem tiefen Grün kombiniert. Blumen und Pflanzen werden in großer Vielfalt locker inszeniert.
   
the world beyond
Tradierte Grenzen verschwimmen. Zwischen Mensch und Maschine, zwischen Arbeit und Privatleben, zwischen Jugend und Alter, Kunst und Wirklichkeit, zwischen Realität und Virtualität. Neue Technologien schaffen komplett neue Produktwelten. Dazu gehören die revolutionären Entwicklungen, die mit dem 3D-Druck möglich sind. Im Interieur sind spannende Durchblicke und überraschende Einblicke gefragt. Semitransparente Materialien, Spiegelungen, Verzerrungen und Verfremdungen sowie kristalline Strukturen stehen für diesen Stiltrend. Sterne und Planeten sind als Motive gefragt – Im Interieur wird auf eine „schwebende Wirkung“ gesetzt. Vielfach sind die Materialien reichhaltig, dekorativ, auffällig, glänzend und wirken changierend. Farbverläufe spielen eine große Rolle. Blatt-, Zweig- und Blumenmotive sind beliebt. Die Color Range reicht von zarten märchenhaften Pastelltönen bis hin zu kräftigen Tönen, die in einem dunklen Rot und Violett gipfeln. Die Farben werden kontraststark kombiniert, dadurch werden Spannungen erzielt. Gold und Rosa in Metallic-Optik setzen Akzente. Rote und dunkelgrüne Blattpflanzen mit auffallenden Blattstrukturen werden eingesetzt. Dramatische und farbintensive Blüten werden effektvoll kombiniert.